checkAd

    Senkrechtstart nach Upgrade  12097  0 Kommentare AMD-Aktie: Und sie bewegt sich doch!

    Die Aktie von AMD hat sich am Donnerstag eindrucksvoll zurückgemeldet und von einer positiven Analystenstimme profitiert. Was ist für Anleger jetzt zu holen?

    Seit dem Erreichen ihres Allzeithochs bei knapp 230 US-Dollar im März war von der Aktie von AMD am Markt nur noch wenig zu sehen. Die verabschiedete sich auch infolge schwächerer Quartalszahlen als erwartet aus dem Rennen um immer neue Rekordhochs und hinkte dadurch sowohl dem Gesamtmarkt als auch dem Branchentrend hinterher.

    AMD plötzlich gegen den Branchentrend oben auf

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu AMD Advanced Micro Devices!
    Long
    168,87€
    Basispreis
    1,10
    Ask
    × 15,00
    Hebel
    Short
    191,18€
    Basispreis
    1,15
    Ask
    × 14,34
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Die jüngste technische Bestandsaufnahme skizzierte zwar ein mögliches, bullishes Szenario, verwies angesichts der anhaltenden Schwäche der Aktie aber darauf, dass hierfür Schützenhilfe benötigt sein dürfte – genau die hat AMD am Donnerstag erhalten!

    In einem für Technologie- und Wachstumswerte schwachen Gesamtmarktumfeld konnte sich die Aktie des Halbleiterentwicklers zeitweise kräftig steigern – und dabei Anlegerlieblinge der vergangenen Wochen wie Broadcom, Nvidia und Super Micro Computer, die am Donnerstag von Gewinnmitnahmen betroffen waren, hinter sich lassen.

    Top-Analyst bekräftigt Kaufempfehlung

    Ursache für die Kursgewinne gegen den Branchentrend war eine positive Analystenstimme aus dem Research-Haus Piper Sandler. Das bekräftigte seine Kaufempfehlung und erklärte das Papier kurzerhand zum Top-Pick innerhalb der Halbleiterbranche.

    Analyst Harsh Kumar, der laut des Vergleichsportals für Wall-Street-Experten TipRanks als einer der absolut besten und zuverlässigsten Analysten gilt, sagte in einer Studie, das Unternehmen starte mit "großartigen Aussichten" in die zweite Jahreshälfte, da sich das Angebot bei Grafik- und KI-Beschleunigern verbessere.

    MI300 und Nachfolger der Schlüssel zum Erfolg

    Vor allem dem KI-Beschleuniger MI300, der die Flaggschiffe von Branchenprimus Nvidia angreifen soll, bescheinigte er großes Potenzial. Mehr als vier Milliarden US-Dollar Umsatz traut er dem Konkurrenzprodukt zu.

    Auch für die in Zukunft erwarteten Halbleitermodelle zeigte er sich zuversichtlich und skizzierte in seiner Studie deren technischen Details, wobei er vor allem auf die neue Generation von Bandbreitenspeicher verwies, die von Micron, Samsung und SK Hynix hergestellt wird, und deutlich höhere Datendurchsätze und damit auch mehr Performance bieten wird.

    Als wichtigste Kunden der aktuellen sowie der kommenden Produktpipeline bezeichnete er Meta Platforms, Microsoft und Oracle. An kaufkräftigen Kunden sollte es AMD also nicht fehlen. Entsprechende Kooperationen wurden in den vergangenen Monaten bereits geschlossen.

    Advanced Micro Devices

    -0,78 %
    +4,23 %
    +12,87 %
    +9,71 %
    +55,23 %
    +101,01 %
    +440,87 %
    +3.794,71 %
    +8.017,12 %
    ISIN:US0079031078WKN:863186

    Potenzial für die Aktie ist vorhanden ...

    Als Kursziel nannte Kumar 175 US-Dollar. Damit zeigte er sich gegenüber dem Konsens der Wall-Street-Analysten zurückhaltend, die den fairen Wert der Aktie derzeit bei 188 US-Dollar sehen. Das entspricht einem geschätzten Aufwärtspotenzial von rund 16 Prozent.

    Die Kursgewinne von Donnerstag jedenfalls kamen genau zur rechten Zeit. Durch den Anstieg über die 50-Tage-Linie hat die Aktie ein kleines Kaufsignal aktiviert und könnte außerdem vor der Auflösung des bullishen Keils und damit vor Kursgewinnen bis zunächst 175 US-Dollar, dem Kursziel von Piper Sandler stehen.

    Fazit: ... das lässt sich aber noch verbessern!

    Wer hiervon als Anleger profitieren und auch auf die Expertise des Analysten Harsh Kumar vertrauen möchte, der im Ranking von rund 9.000 Wall-Street-Analysten mit einer Trefferquote von 70 Prozent den 15. Platz einnimmt, kann das neben der Aktie auch mit einem Discount-Zertifikat tun.

    Dadurch können Risiken, die durch die hohe Bewertung der Aktie sowie der überdurchschnittlichen Schwankungsbreite entstehen, deutlich reduziert werden während gleichzeitig die Renditechance optimiert wird.

    Mit Blick auf den Chart der Aktie sowie dem hier liegenden, hartnäckigen Widerstand empfiehlt sich das Discount-Zertifikat mit der WKN ME73Y7. Kursgewinne werden hier bis 175 US-Dollar, dem sogenannten Cap, angerechnet, was zu folgendem Auszahlungsprofil führt:

    Szenariotabelle
    Discount-Zertifikat
    ME73Y7 (Cap bei 175 $)
    Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3
    Kaufpreis Aktie * 160,85 $
    Kaufpreis Zertifikat * 134,70 €
    Cap 175,00 $
    Verkaufspreis Aktie 150,00 $ 160,00 $ 175,00 $
    Wertentw. m. Zertifikat 140,24 € 149,59 € 163,62 €
    Rendite Aktie -6,7 % -0,5 % +8,8 %
    Rendite Zertifikat +4,1 % +11,1 % +21,5 %
    Outperformancepunkt 195,45 $

    * Stand: 21. Juni, 11:45 Uhr: (MESZ); Berechnungsgrundlage für die in der Tabelle genannten Renditen

    Wer der Aktie etwas höhere Kursgewinne zutraut und die anrechenbaren Gewinne nicht bereits bei 175 US-Dollar begrenzen, sondern sich lieber am Analystenkonsens orientieren will, kann sich auch für das Discountzertifikat ME78RQ entscheiden.

    Hier liegt das Cap auf der Höhe des durchschnittlichen Kursziels der Wall-Street-Analysten bei 187,50 US-Dollar und bietet folgendes Chance-Risiko-Profil:

    Szenariotabelle
    Discount-Zertifikat
    ME78RQ (Cap bei 187,50 $)
    Szenario 1 Szenario 2 Szenario 3
    Kaufpreis Aktie * 160,85 $
    Kaufpreis Zertifikat * 138,40 €
    Cap 187,50 $
    Verkaufspreis Aktie 150,00 $ 160,00 $ 187,50 $
    Wertentw. m. Zertifikat 140,24 € 149,59 € 175,33 €
    Rendite Aktie -6,7 % -0,5 % +16,6 %
    Rendite Zertifikat +1,3 % +8,1 % +26,7 %
    Outperformancepunkt 203,81 $

    * Stand: 21. Juni, 11:45 Uhr: (MESZ); Berechnungsgrundlage für die in der Tabelle genannten Renditen

    Beide Discount-Zertifikate verfügen über eine Laufzeit bis zum 20. Dezember 2024, können aber jederzeit nach Belieben gehandelt werden. Während Verluste durch den zum Einstieg gewährten Rabatt, dem Discount, abgefedert werden, können zur Oberseite Outperformance-Gewinne erzielt werden. Für eine Seitwärtsentwicklung der Aktie wird eine Seitwärtsrendite gewährt.

    Wie genau das funktioniert, können interessierte Anlegerinnen und Anleger unter folgendem Link nachlesen: Wie können Aktien mit Rabatt gekauft werden?

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    Senkrechtstart nach Upgrade AMD-Aktie: Und sie bewegt sich doch! Die Aktie von AMD hat sich am Donnerstag eindrucksvoll zurückgemeldet und von einer positiven Analystenstimme profitiert. Was ist für Anleger jetzt zu holen?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer