checkAd

    Seitwärtsrendite  165  0 Kommentare OMV-Memory Express-Anleihe mit 8,75% Zinsen und 35% Schutz

    Diese Anleihe wird nicht nur bei einem steigenden, sondern auch bei einem stagnierenden oder fallenden Aktienkurs positive Rendite abwerfen.

    Nach einem durchaus erfreulichen Start in die ersten fünf Monate des Jahres 2024, gab der Kurs der OMV-Aktie (ISIN: AT0000743059) nach ihrem Jahreshoch vom 21.5.24 bei 48,32 Euro wegen des Dividendenabschlages und der Zahlung einer Sonderdividende auf sein aktuelles Niveau bei 39,50 Euro nach.

    Wer der OMV-Aktie in den nächsten Jahren nach der jüngsten Anhebung der Prognose zumindest eine solide Kursentwicklung zutraut, könnte eine Investition in die von der Erste Group zur Zeichnung angebotene Goldman Sachs Memory Express Anleihe auf die OMV-Aktie in Erwägung ziehen. Dieses Produkt wird nicht nur bei einem steigenden, sondern auch bei einem stagnierenden oder fallenden Aktienkurs positive Rendite abwerfen.

    8,75% Zinsen, 35% Sicherheitspuffer

    Der OMV-Schlusskurs vom 1.7.24 wird als Ausübungspreis für die Memory Express-Anleihe fixiert. Bei 65 Prozent des Ausübungspreises wird sich die Barriere befinden. Notiert die OMV-Aktie am ersten Bewertungstag in einem Jahr, am 1.7.25, auf oder oberhalb des Ausübungspreises, dann wird die Anleihe mit 100 Prozent plus einer Zinszahlung in Höhe von 8,75 Prozent zurückbezahlt. Wird der Aktienkurs an diesem Tag zwischen der Barriere und dem Ausübungspreis gebildet, dann wird nur der 8,75-prozentige Zinskupon ausbezahlt und die Laufzeit der Anleihe verlängert sich zumindest um ein weiteres Laufzeitjahr, nach dem die gleiche Vorgangsweise wie am ersten Bewertungstag angewendet wird.

    Wenn die OMV-Aktie an einem der Bewertungstage unterhalb der Barriere notiert, dann entfällt die Zinszahlung für das vorangegangene Laufzeitjahr. Die entgangene Zinszahlung wird allerdings nachgereicht, wenn der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Bewertungstage wieder oberhalb der Barriere liegt. Läuft die Anleihe bis zum letzten Bewertungstag (2.7.29), dann wird sie mit dem Nennwert und den ausstehenden Zinszahlungen getilgt, wenn die Aktie oberhalb der Barriere notiert. Befindet sich die OMV-Aktie an diesem Tag mit mehr als 35 Prozent im Vergleich zum Ausübungspreis im Minus, dann wird die Anleihe mittels der Lieferung einer am 1.7.24 errechneten Anzahl von OMV-Aktien getilgt.

    Die von der Erste Group angebotene Goldman Sachs Memory Express-Anleihe auf die OMV-Aktie, maximale Laufzeit bis 9.7.29, ISIN: XS2814448754, kann derzeit ab einem Mindestveranlagungsvolumen von 3.000 Euro in einer Stücklung von 1.000 Euro mit 100 Prozent derzeit in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus bis zu 2 Prozent Ausgabeaufschlag erworben werden.

    ZertifikateReport-Fazit: Diese Memory Express-Anleihe ermöglicht in maximal 5 Jahren bei einem bis zu 35-prozentigen Kursrückgang der OMV-Aktie eine Bruttojahresrendite in Höhe von 8,75 Prozent.




    Walter Kozubek
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Walter Kozubek ist Fachbuchautor* sowie Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de. *Werbelink

    Mehr anzeigen
    Verfasst von Walter Kozubek
    Seitwärtsrendite OMV-Memory Express-Anleihe mit 8,75% Zinsen und 35% Schutz Aufholmechanismus

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer