checkAd

     137  0 Kommentare Verdi kündigt Warnstreik im Einzelhandel für Berlin und Brandenburg an

    Für Sie zusammengefasst
    • Verdi ruft zu Warnstreiks im Einzelhandel in Berlin und Brandenburg auf.
    • Betroffen sind Filialen von Rewe, Edeka, Ikea, H&M, Galeria Karstadt Kaufhof und Kaufland.
    • Ziel ist Druck auf Arbeitgeber auszuüben und konstruktive Tarifverhandlungen zu erreichen.

    BERLIN (dpa-AFX) - Die Gewerkschaft Verdi hat für diesen Montag im Tarifstreit des Einzelhandels zu Warnstreiks in Berlin und Brandenburg aufgerufen. Das betreffe Filialen von Rewe und Edeka, die keinen Eigennamen trügen und nicht privatisiert seien, sowie Ikea, H&M , Galeria Karstadt Kaufhof und Kaufland, sagte die Verdi-Verhandlungsführerin in Berlin-Brandenburg, Conny Weissbach, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur.

    Mit dem Warnstreik will die Gewerkschaft vor der nächsten Verhandlungsrunde am Mittwoch Druck auf die Arbeitgeber machen. Da es in mehreren Ländern bereits Tarifeinigungen gegeben habe, erwartet Verdi auch in Berlin und Brandenburg konstruktive Tarifverhandlungen.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Hennes & Mauritz!
    Long
    154,69€
    Basispreis
    0,95
    Ask
    × 14,93
    Hebel
    Short
    180,76€
    Basispreis
    1,39
    Ask
    × 10,20
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Die Gewerkschaft fordert nach eigenen Angaben eine Entgeltsteigerung und eine Verkürzung der Laufzeit, weil sie für Berlin und Brandenburg um drei Monate nach hinten versetzt sei. Im Rahmen des Warnstreiks ist am Montag eine Kundgebung mit Demonstration (ab 11.15 Uhr) in Berlin geplant. Auch für den Großhandel wird noch verhandelt. Verdi hatte bereits in den vergangenen Monaten mit Warnstreiks im Einzel- und Großhandel auf ihre Forderungen aufmerksam gemacht. Filialschließungen waren dabei aber nicht zu erwarten./vr/DP/he

    H & M Hennes & Mauritz (B)

    -0,18 %
    -5,27 %
    -16,98 %
    -9,84 %
    -7,30 %
    -22,68 %
    -11,14 %
    -54,26 %
    +16,91 %
    ISIN:SE0000106270WKN:872318

    Die H & M Hennes & Mauritz (B) Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -0,73 % und einem Kurs von 17,09EUR auf Tradegate (21. Juni 2024, 22:26 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Verdi kündigt Warnstreik im Einzelhandel für Berlin und Brandenburg an Die Gewerkschaft Verdi hat für diesen Montag im Tarifstreit des Einzelhandels zu Warnstreiks in Berlin und Brandenburg aufgerufen. Das betreffe Filialen von Rewe und Edeka, die keinen Eigennamen trügen und nicht privatisiert seien, sowie Ikea, H&M , …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer