checkAd

     137  0 Kommentare Brent Crude mit mittelfristigem Kurspotenzial

    Nach dem Kurssturz auf dem Energiesektor gegen Ende Mai auf die Zielzone um 76,65 US-Dollar ist Brent Crude vergleichsweise schnell angesprungen und konnte die Verluste binnen weniger Tage vollständig wieder wettmachen. Hierbei gelang es sogar die Widerstandszone aus Mai dieses Jahres von rund 84,50 US-Dollar dynamisch zu durchbrechen und Aufwärtspotenzial an 86,20 US-Dollar freizusetzen. Nun aber macht sich in diesem Bereich eine mögliche Kehrtwende bereit, die in Form einer Konsolidierung daher kommen dürfte.

    EMA 50/200 im Fokus

    Die letzten Tage über herrschte bei Brent praktisch Stillstand, die Seitwärtsbewegung könnte bei Notierungen unterhalb von 84,50 US-Dollar Abwärtsrisiken auf 83,54 und darunter 82,50 US-Dollar auslösen. Auf den tieferen Ebenen würde sich ein Long-Investment bei einem sich abzeichnenden Boden lohnen, da nach Beendigung der Konsolidierung Kurszuwächse an 88,47 US-Dollar erwartet werden. Mit einem kurzen Zwischenstopp sollte um 86,71 US-Dollar gerechnet werden. Ein direkter Ausbruch über das aktuelle Monatshoch von 86,20 US-Dollar dürfte dagegen die nächste Zielzone bei 86,71 US-Dollar vorzeitig in Reichweite der Bullen rücken.

    Brent Crude Öl-Future (Tageschart in US-Dollar)

    Tendenz:

    Wichtige Chartmarken

    Widerstände: 86,20 // 86,71 // 88,81 // 89,55 US-Dollar
    Unterstützungen: 84,50 // 83,54 // 82,50 // 81,24 US-Dollar

    Fazit

    Strategische Long-Positionen mit einem übergeordneten Ziel bei 88,47 US-Dollar können im Bereich der beiden gleitenden Durchschnitte um 84,00 US-Dollar oder bei 82,50 US-Dollar eingegangen werden, je nachdem, wo ein tragfähiger Boden ausgebildet wird. Hierzu können sich Investoren beispielshalber das Open End Turbo Long Zertifikat WKN DQ4GFX ausgestattet mit einem Knock-out von 80,77 US-Dollar vormerken. Vom gegenwärtigen Niveau aus ergibt sich bei vollständiger Umsetzung der Handelsidee eine Renditechance von 95 Prozent, Ziel des Scheins wurde bei 6,55 Euro errechnet. Eine Verlustbegrenzung wird sich an den nach auszubildenden Tiefs orientieren müssen, die derzeit noch nicht vorliegen.

    Seite 1 von 2



    Ingmar Königshofen
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors

    Verfasst von Ingmar Königshofen
    Brent Crude mit mittelfristigem Kurspotenzial Nach dem Kurssturz auf dem Energiesektor gegen Ende Mai auf die Zielzone um 76,65 US-Dollar ist Brent Crude vergleichsweise schnell angesprungen und konnte die Verluste binnen weniger Tage vollständig wieder wettmachen. Hierbei gelang es sogar die …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer