checkAd

    Deutsche Anleihen  137  0 Kommentare Kursverluste

    Für Sie zusammengefasst
    • Kurse deutscher Bundesanleihen gefallen
    • Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf 2,43 Prozent
    • Schwache Daten aus deutscher Wirtschaft belasten, Ifo-Geschäftsklima eingetrübt

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag gefallen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum Nachmittag um 0,19 Prozent auf 132,28 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf 2,43 Prozent.

    Die Hoffnung auf eine Lösung im Zollstreit zwischen der Europäischen Union (EU) und China stützte die Zuversicht an den Finanzmärkten. Die als sicher geltenden deutschen Staatsanleihen wurden belastet. China und die EU wollen im Streit um E-Auto-Zölle miteinander verhandeln.

    Schwache Daten aus der deutschen Wirtschaft stützten die Kurse in diesem Umfeld nur kurzzeitig. Das Ifo-Geschäftsklima hat sich im Juni unerwartet eingetrübt. Zuvor hatten sich bereits die Einkaufsmanagerindizes verschlechtert.

    "Die deutsche Wirtschaft verliert den Anschluss an die Weltwirtschaft", kommentierte Dekabank-Chefvolkswirt Ulrich Kater. "Die Wirtschaftspolitik setzt den aktuellen Herausforderungen zu wenig entgegen, die Rahmenbedingungen für die Produktion in Deutschland müssen energischer als bisher verbessert werden."

    In Frankreich hingegen entspannte sich die Lage etwas und die Renditen gingen zurück. Die anstehenden Parlamentswahlen sorgen jedoch weiter für Verunsicherung. Vorne liegt derzeit laut Umfragen die extreme Rechte. Der Risikoaufschlag zu deutschen Bundesanleihen war am Freitag zeitweise über 0,80 Prozentpunkte gestiegen./jsl/he

    BUND Future wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -0,26 % und einem Kurs von 132,3EUR auf Eurex (24. Juni 2024, 17:00 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors


    Verfasst von dpa-AFX
    Deutsche Anleihen Kursverluste Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag gefallen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum Nachmittag um 0,19 Prozent auf 132,28 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf 2,43 Prozent. Die …