checkAd

     109  0 Kommentare Baerbock führt Gespräche in Ramallah, Jerusalem und Beirut

    Für Sie zusammengefasst
    • Baerbock führt Krisengespräche im Nahen Osten mit PA-Ministerpräsident Mustafa in Ramallah.
    • Strebt weiterhin Zweistaatenlösung an, Netanjahu und Hamas lehnen ab.
    • Beratungen in Jerusalem mit Israel Katz, Treffen mit Entführungsopfern im Gazastreifen.

    TEL AVIV (dpa-AFX) - Außenministerin Annalena Baerbock setzt an diesem Dienstag (8.00 Uhr) mit einem Gespräch mit dem Ministerpräsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mohammed Mustafa, in Ramallah ihre zweitägigen Krisengespräche im Nahen Osten fort. Dabei dürfte es auch um die Reformbemühungen der PA gehen, die aus Sicht der Grünen-Politikerin in einer Nachkriegsordnung im Gazastreifen eine wichtige Rolle spielen könnte.

    Baerbock strebt nach wie vor eine Zweistaatenlösung zwischen Israelis und Palästinensern an, bei der ein unabhängiger palästinensischer Staat friedlich Seite an Seite mit Israel existiert. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu lehnt eine Zweistaatenlösung ebenso wie die islamistische Hamas ab.

    In Jerusalem will die Bundesaußenministerin anschließend mit ihrem Kollegen Israel Katz zu Beratungen zusammenkommen. Im Mittelpunkt dürften dabei das aktuelle Vorgehen Israels im Gazastreifen sowie die dramatische humanitäre Lage der Zivilbevölkerung dort stehen. Später will sich die Ministerin mit Angehörigen von Entführungsopfern treffen, die weiterhin im Gazastreifen festgehalten werden. Es ist bereits die achte Reise Baerbocks nach Israel seit der blutigen Terrorattacke der Hamas am 7. Oktober.

    Vor dem Hintergrund wachsender Sorgen vor einer Eskalation des Konflikts zwischen Israel und der proiranischen Hisbollah-Miliz im Libanon fliegt Baerbock am Nachmittag zum Abschluss ihrer Nahostreise in den Libanon weiter. In der Hauptstadt Beirut sind vor der Rückreise nach Berlin Gespräche mit dem geschäftsführenden Ministerpräsidenten Nadschib Mikati und dem geschäftsführenden Außenminister Abdullah Bou Habib geplant./bk/DP/he





    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen
    Verfasst von dpa-AFX
    Baerbock führt Gespräche in Ramallah, Jerusalem und Beirut Außenministerin Annalena Baerbock setzt an diesem Dienstag (8.00 Uhr) mit einem Gespräch mit dem Ministerpräsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mohammed Mustafa, in Ramallah ihre zweitägigen Krisengespräche im Nahen Osten fort. …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer