checkAd

    Aktien statt Cash  1793  0 Kommentare Boeing: Übernahme von Spirit AeroSystems rückt näher!

    Boeing hat ein Angebot zur Übernahme von Spirit AeroSystems Holdings unterbreitet. Der Deal, der hauptsächlich durch Aktien finanziert werden soll, bewertet Spirit mit etwa 35 US-Dollar pro Aktie.

    Für Sie zusammengefasst
    • Boeing bietet Spirit AeroSystems Holdings Übernahme an, Wert pro Aktie: 35 US-Dollar.
    • Ursprünglich Barangebot geplant, nun Aktiengeschäft, Entscheidung für 35 US-Dollar pro Aktie.
    • Finanzierungsumstellung entlastet Boeings Kassen, Analysten raten zum Kauf von Boeing-Aktien.
    • Report: 3 europäische Dividendenkracher mit mehr als 9 % Rendite
    Play
    Mit Video

    Monatelange Gespräche zwischen den Unternehmen führten zu diesem Angebot. Ursprünglich plante Boeing ein Barangebot, änderte jedoch die Finanzierung auf ein Aktiengeschäft. Ein Preis von 35 US-Dollar pro Aktie steht im Raum.

    Spirit AeroSystems Holdings (A)

    -0,65 %
    +1,81 %
    +18,93 %
    +3,36 %
    +28,39 %
    -7,23 %
    -50,87 %
    +3.533,89 %
    ISIN:US8485741099WKN:A0LEXG

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Airbus Group SE!
    Long
    124,28€
    Basispreis
    0,90
    Ask
    × 14,68
    Hebel
    Short
    140,67€
    Basispreis
    0,94
    Ask
    × 13,76
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Die Entscheidung von Boeing, die Zahlungsmodalitäten zu ändern, ist eine weitere Wendung in dieser komplexen Transaktion. Der Deal erfordert, dass Spirit einige Produktionsanlagen an Airbus ausgliedert. Die Bekanntgabe der Transaktion wird in wenigen Tagen erwartet.

    Der finanzielle Druck auf Boeing wächst, da das Unternehmen mit der Krise um den 737 Max und staatlichen Untersuchungen kämpft. Die Übernahme von Spirit AeroSystems würde Boeing mehr Kontrolle über die Qualität der Flugzeugfertigung geben.

    Die Änderung der Finanzierung entlastet Boeings knappe Kassen, so Insider gegenüber Bloomberg. Denn Boeing werde in der ersten Hälfte des Jahres 2024 rund 8 Milliarden US-Dollar an Barmitteln verbrauchen. Dies liege an der Verlangsamung der Produktion zur Schulung von Mechanikern und Behebung von Qualitätsmängeln. Ende April verkaufte Boeing Anleihen im Wert von über 10 Milliarden US-Dollar, wodurch sich die Gesamtverschuldung auf 58 Milliarden US-Dollar erhöhte.

    Das Analysehaus Jefferies hat die Aktien von Boeing auf Buy mit einem Kursziel von 270 US-Dollar belassen. Die Schweizer Großbank UBS hat ebenfalls ihre Einstufung für Boeing auf Buy mit einem Kursziel von 240 US-Dollar bekräftigt. Gavin Parsons kommentierte, dass ein Aktiendeal die Liquidität von Boeing schonen würde. Er schrieb, dass unter einem gemeinsamen Dach mit Spirit AeroSystems eine höhere Qualität zu erwarten sei. Dies wäre eine wichtige Maßnahme, um das Vertrauen der Boeing-Aktionäre, insbesondere in Bezug auf die problematische 737-Max-Reihe, zu stärken. "Ein Aktiendeal würde die Liquidität der Amerikaner schonen", so der UBS-Analyst. "Unter einem Dach winkt höhere Qualität."

    Boeing

    -1,10 %
    -4,12 %
    -0,46 %
    +4,30 %
    -13,31 %
    -12,49 %
    -48,67 %
    +75,26 %
    +1.022,95 %
    ISIN:US0970231058WKN:850471

    Autor: Nicolas Ebert, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig – und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu Smartbroker+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonNicolas Ebert
    Aktien statt Cash Boeing: Übernahme von Spirit AeroSystems rückt näher! Boeing hat ein Angebot zur Übernahme von Spirit AeroSystems Holdings unterbreitet. Der Deal, der hauptsächlich durch Aktien finanziert werden soll, bewertet Spirit mit etwa 35 US-Dollar pro Aktie.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer