checkAd

    10-Euro-Marke im Visier  4877  0 Kommentare Evotec-Aktie auf Erholungskurs

    Die Aktie des Wirkstoffforschers Evotec setzt ihren Erholungskurs fort und nimmt Kurs auf die Marke von 10 Euro. Gelingt den Käufern der Sprung darüber?

    Für Sie zusammengefasst
    Play
    Mit Video

    In der Aktie des Hamburger Biotech-Unternehmens bemühen sich die Käufer um Schadensbegrenzung. Nach dem Absturz der Aktie auf 7,21 Euro und damit dem tiefsten Stand seit 7 Jahren befindet sich das Papier auf Erholungskurs.

    36 Prozent hat Evotec gegenüber seinem Tief bereits gewonnen. Gegenüber dem Jahreswechsel bedeutet das aber noch immer einen Verlust von knapp 54 Prozent. Nur MDAX-Mitglied HelloFresh notiert im indexinternen Wettstreit mit -57 Prozent noch schwächer.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Sandoz Group AG!
    Long
    32,10€
    Basispreis
    0,24
    Ask
    × 14,17
    Hebel
    Short
    36,80€
    Basispreis
    0,29
    Ask
    × 12,22
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Biotech-Branche im Übernahmefieber

    Am Montag setzte das Papier zum Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 10 Euro an. Dabei erhielten die Käufer Unterstützung durch eine weitere Übernahme im Biotech-Segment: Eli Lilly wird für 3,2 Milliarden US-Dollar den US-amerikanischen Wirkstoffforscher Morphic erwerben.

    Das zeigt, dass das Übernahmefieber und der Konsolidierungswille in der Branche unverändert groß ist – auch gegenüber Evotec gab es zuletzt Übernahmespekulationen, weswegen das Unternehmen Schritte unternommen hat, eine solche zumindest zum aktuellen Preis zu verhindern.

    Partnerschaft mit Sandoz wird ausgebaut

    Zum Wochenauftakt gab Evotec außerdem bekannt, seine strategische Partnerschaft mit Sandoz zu erweitern. Gemeinsam will man künftig noch mehr Biosimilars herstellen. Hierfür soll Evotec ab dem kommenden Jahr Meilensteinzahlungen erhalten.

    Matthias Evers, Vorstand für das operative Geschäft von Evotec, kommentierte die erweiterte Partnerschaft mit den Worten: "Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unserer Partnerschaft mit Sandoz. [...] Die zusätzlichen Moleküle haben das Potenzial, die Versorgung für Millionen von Patient:innen zu verbessern."

    Evotec

    -2,48 %
    -12,18 %
    +5,62 %
    -36,26 %
    -60,25 %
    -76,55 %
    -66,55 %
    +140,28 %
    -41,75 %
    ISIN:DE0005664809WKN:566480

    Technische Indikation deutlich verbessert

    Die zwischenzeitlichen Gewinne in Höhe von 4 Prozent konnte die Aktie allerdings nicht halten. Am Montagnachmittag ging die Aktie schließlich mit einem Plus von 1,2 Prozent und einem Kurs von 9,83 Euro aus dem Handel.

    Damit ist nach dem Freitag bereits der zweite Versuch gescheitert, die Hürde von 10 Euro zu überspringen. Im frühen Handel am Dienstag zeichnet sich allerdings bereits der nächste Versuch ab.

    Technisch hat dieser durchaus Chancen auf einen Erfolg, denn der Trendstärkeindikator MACD ist in den Plusbereich zurückgekehrt und zeigt damit einen kurzfristigen Aufwärtstrend der Aktie an. Auch der Relative-Stärke-Index (RSI) hat sich deutlich verbessert und zeigt mit rund 64 Zählern einen starken, aber nicht überkauften Zustand der Aktie an.

    Fazit: Zwischenkonsolidierungen einplanen

    Die Aktie des angeschlagenen Wirkstoffforschers Evotec befindet sich auf Erholungskurs. Neben Übernahmefantasien treibt ein für Biotech-Unternehmen gutes Marktumfeld die Aktie an. Dazu kommen technische Verbesserungen, sodass der Sprung über die wichtige Hürde von 10 Euro wahrscheinlich ist.

    Nach bereits zwei gescheiterten Versuchen am Freitag sowie zum Wochenauftakt sollten sich Anleger vor dem nächsten Versuch aber auch auf eine mögliche Zwischenkonsolidierung einstellen. Diese könnte die Marken von 9,50 und 9,00 Euro zum Ziel haben.

    Übrigens: Zuschauerinnen und Zuschauer der wallstreetONLINE-Börsenlounge sind in der Aktie von Evotec und ihrer Erholung bereits an Bord. Unser Börsenexperte Markus Weingran hatte das Papier vor Kurzem zum Kauf empfohlen – und einen tollen Einstiegskurs erwischt!

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    10-Euro-Marke im Visier Evotec-Aktie auf Erholungskurs Die Aktie des Wirkstoffforschers Evotec setzt ihren Erholungskurs fort und nimmt Kurs auf die Marke von 10 Euro. Gelingt den Käufern der Sprung darüber?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer