checkAd

    Endlich gute Nachrichten!  1489  0 Kommentare Hapag-Lloyd hebt Jahresprognose deutlich an

    Eine starke Nachfrage und hohe Frachtraten treiben die Gewinnerwartungen des Reederei-Riesen Hapag-Lloyd an. Die Börse klatscht Beifall.

    Für Sie zusammengefasst
    Play
    Mit Video

    Die Reederei Hapag-Lloyd hat ihre Gewinnprognose für das Jahr 2024 deutlich nach oben korrigiert, angetrieben von einer unerwartet starken Nachfrage und ansteigenden Frachtraten. Die Aktien des Unternehmens reagierten prompt mit dem stärksten Kursgewinn seit Monaten.

    Das Unternehmen rechnet nun mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 3,2 und 4,2 Milliarden Euro für das Gesamtjahr. Dies stellt eine deutliche Erhöhung gegenüber der früheren Prognose von 2,0 bis 3,0 Milliarden Euro dar. Ebenso wurde die Prognose für das operative Ergebnis (EBIT) von bisher maximal 1,0 Milliarde Euro auf nun 1,2 bis 2,2 Milliarden Euro angehoben.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu A.P. Moeller-Maersk AS!
    Short
    11.726,55€
    Basispreis
    0,11
    Ask
    × 13,48
    Hebel
    Long
    10.369,00€
    Basispreis
    0,12
    Ask
    × 12,36
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Diese Korrektur nach oben ist zurückzuführen auf die "zuletzt starke Nachfrage und die gestiegenen kurzfristigen Frachtraten", wie das Unternehmen betont. Analysten hatten zuvor lediglich ein durchschnittliches EBITDA von 3,1 Milliarden Euro erwartet, was von der neuen Prognose deutlich übertroffen wird. Im Vergleich zum Vorjahr, als Hapag-Lloyd 4,7 Milliarden Euro erwirtschaftete, zeigen die aktuellen Zahlen jedoch auch die Schwankungen in der Branche.

    Der Aktienkurs von Hapag-Lloyd schnellte im Vormittagshandel in Frankfurt um bis zu 7,8 Prozent hoch und notierte zuletzt 4,5 Prozent höher bei 160,20 Euro. Damit haben die Titel seit Jahresbeginn knapp 15 Prozent gewonnen.

    Hapag-Lloyd

    +2,57 %
    -12,40 %
    -11,51 %
    +8,76 %
    -20,64 %
    -15,27 %
    +308,82 %
    +490,03 %
    +457,64 %
    ISIN:DE000HLAG475WKN:HLAG47

    Die positive Entwicklung im ersten Halbjahr 2024, in dem das Unternehmen ein EBITDA von etwa 1,8 Milliarden Euro und ein EBIT von rund 800 Millionen Euro erreichte, hat die Unternehmensführung dazu veranlasst, ihre Jahresziele anzupassen. Zum Vergleich: Im Vorjahr hatte das EBITDA im ersten Halbjahr noch 3,5 Milliarden Euro und das EBIT 2,6 Milliarden Euro betragen.

    Trotz dieser erfreulichen Entwicklung warnt Hapag-Lloyd vor der anhaltenden Volatilität der Frachtraten und geopolitischen Herausforderungen. Aufgrund dieser Faktoren sei die Prognose "mit hohen Unsicherheiten behaftet", so das Unternehmen. Die finale Ergebnispräsentation für das erste Halbjahr wird für den 14. August erwartet, und der Reederei-Riese bleibt vorsichtig optimistisch, dass die positive Tendenz sich fortsetzen wird.

    Autor: Ingo Kolf, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: ETFs, Fonds und Aktien kann man bei SMARTBROKER+ ab 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig – und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonIngo Kolf
    Endlich gute Nachrichten! Hapag-Lloyd hebt Jahresprognose deutlich an Eine starke Nachfrage und hohe Frachtraten treiben die Gewinnerwartungen des Reederei-Riesen Hapag-Lloyd an. Die Börse klatscht Beifall.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer