checkAd

    Hersteller von E-Motorrädern  4609  0 Kommentare Diese Kursrakete ist in nur 5 Handelstagen um über 500 Prozent explodiert!

    Die Aktien der britischen Zapp Electric Vehicles Group, einem Hersteller von E-Motorrädern, sind explodiert, nachdem die Verkäufe von Autos mit Verbrennungsmotor in China schneller als erwartet zurückgingen.

    Für Sie zusammengefasst
    • Aktien von Zapp Electric explodieren nach Rückgang der Verbrennungsmotorverkäufe in China.
    • Verkäufe von Elektrofahrzeugen steigen, insgesamt sollen 22 Mio Fahrzeuge verkauft werden.
    • Zapp Electric-Aktie steigt um 2.410%, aber zeigt nun Anzeichen einer Korrektur.
    • Report: 3 europäische Dividendenkracher mit mehr als 9 % Rendite
    Play
    Mit Video

    Die Einzelhandelsverkäufe von Personenkraftwagen in China fielen nach Angaben der China Passenger Car Association (CPCA) im Juni um 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf 1,77 Millionen Einheiten. Die Einzelhandelsverkäufe von Fahrzeugen mit neuer Energie, zu denen Elektrofahrzeuge (wie auch Zapp Electric Vehicles sie herstellt) und Plug-in-Hybride gehören, stiegen dagegen im Juni um 28,6 Prozent auf 856.000 Einheiten.

    In der ersten Jahreshälfte wurden 9,84 Millionen Fahrzeuge verkauft, 3,3 Prozent mehr als in der ersten Jahreshälfte 2023. Die CPCA schätzt, dass in diesem Jahr insgesamt mehr als 22 Millionen Fahrzeuge verkauft werden, verglichen mit 21,7 Millionen Einheiten im Jahr 2023.

    Nach dem CPCA-Bericht haussierten Aktien von E-Autohertsellern, so auch jene von Zapp Electric. Allein in den letzten fünf Handelstagen ist die Zapp-Electric-Aktie um 560 Prozent gestiegen. Auf Einmonatssicht summiert sich das Kursplus auf sagenhafte 2.410 Prozent. Dieser Anstieg geht einher mit einem Streubesitz von weniger als einer Million Aktien und einem beträchtlichen Short-Interesse, was möglicherweise zu den volatilen Kursbewegungen der Aktie beigetragen und mehrere Handelsstopps ausgelöst hat. Am Mittwoch scheint der Rallye die Puste auszugehen, die Aktie notiert im vorbörslichen US-Handel zweistellig im Minus.

    Ende Juni meldete Zapp einen Nettoverlust von fünf Millionen US-Dollar gegenüber 8,6 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum 2023. Das Unternehmen geht davon aus, dass es sein Modell i300 im vierten Quartal 2024 ausliefern und bis zum Ende des Geschäftsjahres 2025 über 5.000 Einheiten verkaufen wird. Bis zum Geschäftsjahr 2026 rechnet das Unternehmen mit einer jährlichen Produktionsrate von über 25.000 Einheiten.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.

    Die Zapp Electric Vehicles Group Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Plus von +94,98 % und einem Kurs von 17,90USD auf NYSE (10. Juli 2024, 02:00 Uhr) gehandelt.





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing
    Hersteller von E-Motorrädern Diese Kursrakete ist in nur 5 Handelstagen um über 500 Prozent explodiert! Die Aktien der britischen Zapp Electric Vehicles Group, einem Hersteller von E-Motorrädern, sind explodiert, nachdem die Verkäufe von Autos mit Verbrennungsmotor in China schneller als erwartet zurückgingen.