checkAd

    Vorschau  5705  0 Kommentare Startschuss für die US-Quartalsaison: PepsiCo, Delta Air Lines & US-Großbanken!

    Diese in den kommenden zwei Tagen anstehenden US-Quartalszahlen müssen Anleger kennen: Herausforderungen, Erwartungen und die aktuell eingepreisten Kursreaktionen – alles auf einen Blick!

    Play
    Mit Video

    Donnerstag, 11. Juli: PepsiCo

    Bislang blickt die Aktie des Getränkeherstellers auf ein gemischtes Börsenjahr zurück. Nach einem zwischenzeitlichen Abverkauf beträgt die Performance seit dem Jahreswechsel ein Minus von 3,2 Prozent – der ist zum Teil auch zurückzuführen auf den Crash von Celsius Holding, an der PepsiCo mit rund 9 Prozent beteiligt ist.

    Der letzte Quartalsbericht war für den Erzrivalen von Coca-Cola, einer der unverrückbaren Säulen im Depot von Warren Buffett, ein Erfolg. PepsiCo konnte trotz eines herausfordernden Marktumfeldes ein kleines Wachstum sowie einen um 7 Prozent gesteigerten Gewinn präsentieren.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu PepsiCo Inc!
    Long
    154,22€
    Basispreis
    1,14
    Ask
    × 13,23
    Hebel
    Short
    178,72€
    Basispreis
    1,19
    Ask
    × 13,00
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Mit einem ähnlichen Zuwachs rechnen Analysten auch dieses Mal: Nach 2,09 US-Dollar vor 12 Monaten soll der Gewinn pro Aktie nun bei 2,16 US-Dollar liegen. Der Erlös soll auf 22,7 Milliarden US-Dollar klettern, was ein Plus von 400 Millionen US-Dollar bedeuten würde. Bei PepsiCo versucht man sich aktuell an einer stark auf internationale Märkte ausgerichteten Wachstumsstrategie.

    Am Optionsmarkt ist eine Kursreaktion von 2,6 Prozent eingepreist – als Titel der Konsumgüterbranche handelt die Aktie von PepsiCo mit einer unterdurchschnittlichen Volatilität. Die Mehrheit der Teilnehmenden am Optionsmarkt hat sich zugunsten steigender Kurse positioniert: Die Call-Quote liegt bei 70,5 Prozent.

    Damit ist die Stimmung gegenüber der Aktie sehr bullish, was auch ein Kontraindikator sein könnte – in den beiden vergangenen Quartalen jedenfalls ging es jeweils 3 Prozent bergab.

    PepsiCo

    -1,04 %
    +1,75 %
    -0,23 %
    -2,07 %
    -12,20 %
    +6,64 %
    +28,67 %
    +83,68 %
    +1.398,03 %
    ISIN:US7134481081WKN:851995

    Donnerstag, 11. Juli: Delta Air Lines

    Trotz bislang ungebrochenem Reise- und Tourismusboom läuft es für die Anteile von Fluggesellschaften schlecht. Davon können nicht nur Lufthansa-Anleger, sondern auch die vieler weiterer Airlines ein Lied singen.

    In einem für die Branche schwierigen Umfeld, einerseits ziehen die Kerosinpreise wieder an, andererseits zeichnen sich in den USA inzwischen doch eine konjunkturelle Eintrübung und eine nachlassende Verbraucherstimmung ab, hat sich Delta Air Lines mit einem Plus von 14,4 Prozent seit dem Jahreswechsel bislang ordentlich geschlagen.

    Das Unternehmen profitierte vor allem davon, nicht wie die Konkurrenten American Airlines und United Airlines seine Prognose gesenkt zu haben – das bedeutet allerdings auch, dass Delta Air Lines die Erwartungen des Marktes unbedingt mindestens treffen muss, sonst dürfte der Performancevorsprung gegenüber den Mitbewerbern rasch abverkauft werden.

    Für den Umsatz werden 15,7 Milliarden US-Dollar erwartet, was ein Plus von etwa 100 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahr wäre. Der Gewinn pro Aktie wird mit 2,37 US-Dollar rund zehn Prozent unter dem Vorjahresniveau erwartet. Hier spiegeln sich die höheren Inputkosten bei Personal und Flugbenzin wider.

    Optionshändler sind überwiegend optimistisch, dass Delta Air Lines ein gutes Quartalsergebnis vorlegen können wird. Die Call-Quote liegt bei 58,3 Prozent, viele Call-Kontrakte wurden zuletzt aus dem Geld gekauft, was bedeutet, dass sich Anleger für einen Kurssprung zur Oberseite positionieren.

    Das allerdings wäre gegenüber den vergangenen sechs Quartalen, in denen die Aktie jedes Mal gefallen ist, ein Novum. Für die Kursreaktion ist aktuell eine Bewegung von 6,3 Prozent eingepreist.

    Delta Air Lines (DE)

    -0,51 %
    +0,55 %
    -11,45 %
    -8,31 %
    -10,37 %
    +6,02 %
    -28,78 %
    +17,07 %
    +91,33 %
    ISIN:US2473617023WKN:A0MQV8

    Freitag, 12. Juli: US-Großbanken

    Der offizielle Startschuss in die neue US-Quartalssaison fällt am Freitag mit den Ergebnissen der Großbanken JPMorgan, Citigroup und Wells Fargo. Für die ist es in den vergangenen Monaten angesichts anhaltend hoher Anleiherenditen gut gelaufen. Der Branchen-ETF XLF (Financial Selector) notiert gegenüber dem Jahreswechsel mit einem Plus von 10,5 Prozent.

    Den Quartalsergebnissen der Großbanken kommt oft die Rolle als Pacemaker zu. Anhand der Kursreaktionen auf die Zahlen erhoffen sich Anleger also erste Hinweise darauf, ob gute Ergebnisse auch belohnt oder eher für Gewinnmitnahmen genutzt werden.

    Neben den Zinserträgen sowie den Prognosen für diese wird im Fokus der Investoren außerdem auch die Kreditvergabe sowie die Einkünfte aus Beratungsgeschäften etwa für Übernahmen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Die lassen nämlich Rückschlüsse über die Aktivität der Gesamtwirtschaft zu, wo sich die Datenlage zuletzt eingetrübt hat.

    Für die Citigroup und JPMorgan wird mit einem Ertragsergebnis leicht unter dem Vorjahresniveau gerechnet, während der Gewinn pro Aktie bei Wells Fargo aufgrund niedrigerer Kreditrückstellungen etwas über dem Ergebnis vor 12 Monaten erwartet wird. Dafür wird gegenüber Wells Fargo bei den beiden anderen Earnings-Kandidaten aber mit höheren Erlösen gerechnet.

    Optionshändler sind daher sehr bullish für die Ergebnisse von JPMorgan und der Citigroup. Hier liegen 73 beziehungsweise 69 Prozent aller gehandelten Kontrakte auf der Call-Seite. Bei Wells Fargo dominieren dagegen die Pessimisten, hier sind aktuell nur 44 Prozent aller Call-Kontrakte auf der Long-Seite gehandelt.

    Die derzeit erwarteten Kursreaktionen liegen bei 3,2 Prozent für JPMorgan, 3,5 Prozent für die Citigroup und 3,9 Prozent für Wells Fargo – das liegt auf dem Niveau der Vorquartale. Was die Richtung angeht, tendierten Bankaktien nach den letzten Earnings zu Kursverlusten.

    Sel Sct Financial

    +0,26 %
    +0,37 %
    +4,79 %
    +5,69 %
    +22,64 %
    +18,61 %
    +54,13 %
    +133,00 %
    +51,19 %
    ISIN:US81369Y6059WKN:989549

    Weitere nennenswerte US-Quartalsberichte:

    Wert Datum Zeit EPS * erw. erw. Kursbew. Börsenwert
    Greenbrier Mo., 08.07. Vorbörse 1,13 $ +/- 10,8 % 1,5 Mrd. $
    Helen of Troy Di., 09.07. Vorbörse 1,59 $ +/- 10,9 % 2,0 Mrd. $
    WD-40 Mi., 10.07. Nachbörse 1,27 $ +/- 8,5 % 2,9 Mrd. $
    Pure Cycle Mi., 10.07. Nachbörse 0,00 $ +/- 6,2 % 222,3 Mio. $
    Conagra Brands Do., 11.07. Vorbörse 0,57 $ +/- 13,6 % 13,6 Mrd. $
    Bank of New York Mellon Fr., 12.07. Vorbörse 1,42 $ +/- 4,2 % 44,8 Mrd. $
    Fastenal Fr., 12.07. Vorbörse 0,51 $ +/- 5,5 % 36,1 Mrd. $

    * Earnings per Share / Gewinn pro Aktie (Non-GAAP, bereinigt)

    Stand: Samstag, 06. Juli, 10:00 Uhr (MESZ)

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    Vorschau Startschuss für die US-Quartalsaison: PepsiCo, Delta Air Lines & US-Großbanken! Diese in den kommenden zwei Tagen anstehenden US-Quartalszahlen müssen Anleger kennen!

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer