checkAd

Parabolic SAR

Gastautor: Basiswissen
14.04.2006, 15:00  |  3072   |   |   

Der Indikator Parabolic SAR (Stop And Reverse) wurde von Welles Wilder entwickelt in der Absicht, einen Indikator zu erstellen, der sowohl als Signalgeber für den Kauf und Verkauf, wie auch als Risikokontrolle für eröffnete Positionen dienen sollte. Heraus kam dieser Trendfolgeindikator, der als Umkehrsystem jeweils zwischen einer Long- oder Shortposition wechselt. In trendstarken Phasen liefert der Parabolic SAR in aller Regel gute Signale, in trendschwachen Phasen jedoch entstehen Fehlsignale.

Der Name Parabolic bezeichnet dabei den Verlauf der dargestellten Stopmarke, die im längeren Verlauf eines Trades immer näher an den aktuellen Kurs heranrückt. Es ist dieses Verhalten, dass eine Gewinnsicherung bezweckt und somit die geforderte Risikokontrolle beinhaltet, es führt jedoch bei seitwärts tendierenden Märkten zu einer ungünstigen Entwicklung der Signalgenerierung, da der Indikator nun ständig ausgestoppt wird und seine Positionierung daraufhin wechselt.Zur Berechnung benötigt der Indikator drei Werte:
Einen als SIP bezeichneten Extremkurs, einen als SAR bezeichneten Stoplevel sowie einen als AF bezeichneten Beschleunigungsfaktor. Bei Beginn eines Charts liegt der SIP beim Hoch der ersten Periode, der SAR liegt beim Tief. Der Indikator beginnt grundsätzlich mit einer Longposition.

Bewegt sich nun der Markt entsprechend der vom Indikator prognostizierten Richtung, so erhöht sich der AF jeweils um den in seiner Parametereinstellung eingetragenen Wert (Standart 0.02), sollte in einem Aufwärtstrend ein neuer Höchstkurs oder in einem Abwärtstrend ein neuer Tiefstkurs notieren. Wird während einer Aufwärtsbewegung kein neuer Höchstkurs oder während einer Abwärtsbewegung kein neuer Tiefstkurs ermittelt, bleibt der AF auf aktuellem Niveau.

Der Extremkurs (SIP) wird mit jedem neuen Höchstkurs/Tiefstkurs an diesen angepasst. Die Stopmarke (Notierung des AF) ermittelt sich im ersten Trade am Tiefstkurs der ersten Periode. Danach wird jede neue Position des AF ermittelt, in dem zur vorherigen Stopmarke das Produkt aus Beschleunigungsfaktor und der Differenz von SIP und vorangegangener Stopmarke addiert wird. Schneidet nun der Kurs den vom Indikator errechneten Wert der Stopmarke, so wird die Position gedreht, Die neue Position des AF ergibt sich nun aus dem Höchsten Kurs der vorangegangenen Aufwärtsbewegung (sollte von einer Long- in eine Shortposition gedreht worden sein) bzw. aus dem Tiefstkurs der vorangegangenen Abwärtsbewegung (sollte von einer Short- in eine Longposition gedreht worden sein).




0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Parabolic SAR Der Indikator Parabolic SAR (Stop And Reverse) wurde von Welles Wilder entwickelt in der Absicht, einen Indikator zu erstellen, der sowohl als Signalgeber für den Kauf und Verkauf, wie auch als Risikokontrolle für eröffnete Positionen dienen …