DAX+0,25 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,45 % Öl (Brent)+0,29 %

Dax am Morgen - 17.05.06

17.05.2006, 08:10  |  1018   |   |   
Die Märkte zeigen sich verunsichert nach den kräftigen Einbußen der letzten Woche. Die US-Indices uneinheitlich ohne aussagekräftige Gegenbewegungen, die asiatischen Märkte dagegen mit Zugewinnen. Der DAX gestern mit einer Spanne von ca. 90 Punkten und Close nahe der Eröffnung. Kurzfristig besteht die Chance einer Fortsetzung dieser Stabilisierung, auf Grund des vorangegangenen Breaks des Aufwärtstrends in Verbindung mit den Trendwendesignalen ist jedoch das Risiko deutlicher nach unten zu laufen weiterhin vorhanden. Die Aussichten:


Tageschart DAX :


DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Mit einer Spanne von rund 90 Punkten und einem Kerzenkörper von ca. 9 Punkten zeigt die gestrige Kerze die Verunsicherung der Marktteilnehmer nach den vorherigen Verlusten. Hierbei stellt das gestrige Hoch bei 5.898,33 Punkten in Verbindung mit dem kleinen GAP eine markante Widerstandslinie /-zone dar. Die Unterstützungslinie im Tageschart bei 5.847 Punkten dagegen wurde nochmals bestätigt - die zwei Lunten der letzten Tage bilden hierbei Breakversuche, die bislang abgeschlagen werden konnten. Der Bereich der Lunten unterhalb der 5.847 stellt eine Unterstützungszone dar. Sehr kurzfristige Kaufsignale im Tagesgeschäft innerhalb dieser Zone können dann für entsprechend sehr kurzfristige Long-Trades genutzt werden. Werden allerdings die letzten Tiefs (5.807,84 und 5.785) nach unten gebrochen, besteht das Risiko dynamischer Abwärtsschübe auf Grund erneuten Absicherungsbedarf der Marktteilnehmer - u.a. über den DAX-Future. Grundsätzlich kann im DAX auch mit weiter fallenden Kursen gerechnet werden - nach tri star, tower top und Break des Aufwärtstrends ergibt sich weiteres Abwärtspotential in Richtung 5.664 Punkte. Eine erste Entspannung ergäbe sich bei Break der GAP-Oberkante bei 5.915 (mit der Folge eines Pullbacks an die gebrochene Aufwärtstrendlinie).


60min:


Die Marke bei 5.860 Punkten verliert an Bedeutung - relevant vor allem der Widerstandsbereich des kleinen GAPs sowie die Unterstützungslinien bei ca. 5.785 und 5.823 im Stundenchart. Die letzten Stundencandles lassen eher einen Test der 5.823 erwarten. In Verbindung mit der vorbörslichen DAX-Indikation dagegen ist eine anfängliche Erholung an die 5.900 mit anschließenden Verkäufen wahrscheinlicher.


Tageschart F-DAX


Nochmals recht hohe Umsätze zeigen sich im Tageschart des DAX-Futures. Hohe Umsätze und stagnierende Kurse auf niedrigem Niveau deuten in der Regel eine Akkumulationsphase an, die einer Trendwende oftmals vorausgeht. Die Frage bleibt jedoch, ob hier schon "niedriges Niveau" erreicht wurde. Auch der Daily-Close unterhalb der Tiefs vom April und Mitte März ist eher negativ zu betrachten - insofern darf noch abgewartet werden, ob die Grundlage für eine Gegenbewegung schon geschaffen wurde. Ein Fall unter 5.800 im FDAX würde dann auf Grund der hohen Umsätze der letzten Tage erneuten Handlungsbedarf auslösen und dynamische Abgaben nach sich ziehen.
Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel