DAX+0,22 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,19 % Öl (Brent)-0,25 %

Dax am Morgen - 08.01.07

08.01.2007, 09:00  |  1152   |   |   
Die Aussichten:


Tageschart DAX :


Der DAX präsentiert sich angeschlagen nach einer schwarzen Kerze vom Freitag und einem potentiellen Trendwendesignal, einem tower top im Tageschart. Ein Break des Tagestiefs vom Freitag würde daher weitere Gewinnmitnahmen auslösen. Am erreichten Niveau besteht jedoch eine gute Unterstützung und ohne neuerliche negative Impulse ist ein Break des Tagestiefs vom Freitag nicht zu erwarten. Die Aufwärtsdynamik flacht aber ab. Erholungspotential ist daher aus aktueller Sicht nur bis ca. 6.648 Punkte gegeben.

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer


60min:


Der DAX am Ende des Handels am Freitag mit Verlusten und Test der Unterstützungszone. Diese sollte heute den Markt vorerst stabilisieren. Leichte Erholungschance bei Rebreak der 6.625 - negativ ein Fall unter das Tief vom Freitag - hiervon ist jedoch erst einmal nicht auszugehen.


Tageschart F-DAX


Eine leichte Erholung zur Eröffnung bestätigt die kräftige Unterstützungszone zwischen ca. 6.670 und 6.646 Punkten. Angeschlagen ist der Markt trotzdem, da der Aufwärtstrend zumindest per Daily-Close verlassen wurde. Eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung ergibt sich aber erst bei Break der Widerstandszone bei ca. 6.754 bis 6.742,50 Punkten. Kurzfristiges Verkaufssignal auch im FDAX ein Break des Tiefs vom Freitag.


15min F-DAX


Die kurzfristige Zeitebene. Aktuell eine leichte Erholung und Ausbildung einer Bodenbildung mit Chance einer Erholung bis 6.679 bei Break der 6.662 per 15min-Close.


Zusammenfassung / Tagesprognose:
Nach den kräftigen Verlusten am Freitag ist noch Unsicherheit im Markt. Die Kauflaune dürfte sich in Grenzen halten, leichte Erholungen bis 6.625 sind aber zu erwarten. Wider Erwarten ergibt sich jedoch ein kurzfristiges Verkaufssignal bei einem Break des Tiefs vom Freitag im DAX und FDAX.



Updates: 11.15 Uhr; 15.15 Uhr
Ihr Stefan Salomon



Kontakt:Stefan Salomon - www.candlestick.de


Indices, Öl-Future:
Übersicht Indices bei W:O
Übersicht Indices bei www.manager-magazin.de
Öl-Future Daily

Zahlen:
Montag, 8. Januar:
12:00 DE/BMWi, Auftragseingang November
12:30 CH/BIZ, PK G-10
VDMA, Auftragseingang Dezember (voraussichtlich)
JP/Feiertag ("Tag der Volljährigkeit"), Börse geschlossen

Dienstag, 9. Januar:
08:00 DE, Leistungsbilanz November
12:00 DE/BMWi, Produktion im Produzierenden Gewerbe November
Air Berlin plc, Verkehrszahlen Dezember, Berlin
US/Alcoa Inc, Ergebnis 4Q (PROGNOSE: 0,67), Pittsburgh

Mittwoch, 10. Januar:
13:00 DE/Deutsche Lufthansa AG, Verkehrszahlen Dezember, Frankfurt
14:30 US/Handelsbilanz November
16:00 US/Lagerbestände und Umsätze im Großhandel November
16:30 US/DoE, Rohöllagerbestände (Woche)

Donnerstag, 11. Januar:
08:00 DE/BIP 2006
08:00 DE/Südzucker AG, Ergebnis 3Q, Mannheim
10:00 DE/MVV Energie AG, BI-PK, Frankfurt
11:00 EU/Kommission, BIP-Prognose Eurozone 4Q/1Q und 2Q
11:00 EU/Eurostat, BIP 3Q (3. Veröffentlichung)
13:00 GB/BoE, Bekanntgabe des Zinsbeschlusses im Anschluss an die Sitzung des Geldpolitischen Rats, London
13:45 EU/EZB, Ergebnis der Ratssitzung, Frankfurt
14:30 EU/EZB, PK nach Ratssitzung, Frankfurt
14:30 US/Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Woche)
16:00 DE/ifo Institut für Wirtschaftsforschung,
französisches Statistikamt Insee und
italienisches Wirtschaftsforschungsinstitut ISAE,
Veröffentlichung der gemeinsamen Konjunkturprognose
"Euro Zone Economic Outlook"
18:00 US/Philadelphia-Fed-Index, Jahresrevision
DE/Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte AG, Jahresumsatz
FR/Carrefour SA, Umsatz 4Q, Paris
FR/Peugeot - PSA Peugeot Citroen SA, Jahresabsatz, Paris

Freitag, 12. Januar:
07:00 DE/Fraport AG, Verkehrszahlen Dezember, Frankfurt
08:40 FR/Verbraucherpreise Dezember
14:30 US/Import- und Exportpreise Dezember
14:30 US/Einzelhandelsumsatz Dezember
16:00 US/Lagerbestände November
DE/Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Konjunkturbarometer Januar
US/Verkürzter Handel am Anleihemarkt (bis 20:00)

Anmerkung: Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors