DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Dax und DOW am Abend - stabil nach US-Verbrauchervertrauen - 12.10.07

12.10.2007, 17:51  |  1543   |   |   
Zur Überraschung der Marktteilnehmer fiel das US-Verbrauchervertrauen etwas kräftiger auf einen aktuellen Stand von 82,0 Punkten. Die Reaktion der Börsianer ist aber positiv, denn damit wächst einerseits die Chance auf mögliche weitere Zinssenkungen der US-Notenbank - andererseits sind Zinssteigerungen nicht zu befüchten. Zumal auch die US-Erzeugerpreise leicht angestiegen waren und damit die Inflationssorgen neuen Auftrieb bekamen. Relevant ist aber letztlich, was der Markt hieraus macht und gegenwärtig kann der DAX ansteigen und notiert zum Tagesschluß wiederum über der 8.000er Marke und über dem Widerstand bei 8.010 Punkten. Fraglich bleibt nun nur noch, ob die US-Indices diese Aufwärtsbewegung im weiteren Verlauf unterstützen oder pünktlich zum Feierabend des dt. Parketthandels wieder abverkauft wird.


Tageschart DAX :


DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

DAX mit versöhnlichem Schluß zum Wochenende.


Tageschart F-DAX


Da sich der FDAX ohne besondere Gewinnmitnahmen und mit Unterstützung am gestrigen Tief präsentiert darf davon ausgegangen werden, dass sich der FDAX stabil bis zum Schluß halten kann. Ob deutliche Zugewinne erfolgen ist allerdings wiederum fraglich, denn der gestrige Docht zeigt klare Widerstände nach oben an. Einzig Shortglattstellungen zum Wochenende könnten die Märkte wohl noch nach oben treiben. Favorisiert wird eine Seitwärtsbewegung am aktuellen Niveau zwischen ca. 8.120 bis 8.080 Punkten. Kurzfristig negativ wäre ein Fall unter ca. 8.074 im FDAX sowie deutlich negativ ein weiterer Fall unter ca. 8.040 Punkten im FDAX mit Ziel 8.023 bis 8.000 Punkte.


Tageschart DOW JONES :


Sehr kurzfristig negative Signale ergeben sich bei Rebreak der 14.000er und 13.951er Marken - der lange Docht der gestrigen schwarzen Kerze sollte dagegen eine kräftige Erholung verhindern. Die Tageskerzen insgesamt zeigen zwar eine noch vorwiegend positive Stimmung an, auf Grund der letzten zwei schwarzen Tageskerzen mit Docht ist die Aufwärtsbewegung aber angeschlagen. Auch daher ist eine schnelle Erholung unwahrscheinlich und heute ist eher mit einer Verschnaufpause zu rechnen.


Ihr Stefan Salomon


Kontakt:Stefan Salomon



Anmerkung: Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer