DAX+0,60 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,23 % Öl (Brent)+0,53 %

DAX - Jetzt aufpassen!

Gastautor: Thomas Grüner
04.01.2008, 17:40  |  11943   |   |   
Das wird jetzt spannend.

Der DAX setzt seinen schwachen Jahresstart fort und verliert heute erneut deutlich an Boden. Die Angst geht um und die "alten Themen" werden wieder hervorgekramt. Subprimekrise, Inflation, Rezession in den USA und das beliebte Argument des hohen Ölpreises sollen die Aktienmärkte in Gefahr bringen. Was ist dran an diesen Befürchtungen?


Bestellen Sie jetzt meine kostenlose Prognose für 2008. Neben den Prognosen für die wichtigsten Aktienmärkte werden wir uns auch den Währungs-, Zins- und Rohstoffmärkten widmen. >> Einfach jetzt hier anklicken und die Prognose unverbindlich und kostenlos anfordern! <<


DAX 2007 bis heute

Die Korrektur im DAX zum Jahresstart hat sich ausgeweitet und verläuft bisher in Form einer dreiwelligen abc-Bewegung. Das theoretische Korrekturpotential wurde heute fast exakt erreicht.




DAX 1997 bis 1998 Jahreswechsel

Der DAX lag am 12. Januar 1998 - verglichen mit dem Jahresendstand 1997 - um ca. 4% im Minus. Eine Rallye lag in weiter Ferne, der Start gestaltete sich - wie auch in 2008 - sehr holprig. Die Investmentbanken billigten dem DAX damals ein maximales Potential von ca. 4.400 bis 4.600 Punkten zu. Was geschah anschließend?




DAX 1997 bis Sommer 1998

Denken Sie, diese extreme Entwicklung hätte Anfang 1998 jemand für möglich gehalten? Nach einem Rutsch des DAX ab dem 06. Januar 1998 um mehr als 8% markierte der deutsche Leitindex ein Zwischentief am 12. Januar 1998. Anschließend legte er bis zum 20. Juli 1998 um rund 53% zu! Das an diesem Tag erzielte Jahreshoch lag bei rund 6.200 Punkten.




Bestellen Sie jetzt meine kostenlose Prognose für 2008. Neben den Prognosen für die wichtigsten Aktienmärkte werden wir uns auch den Währungs-, Zins- und Rohstoffmärkten widmen. >> Einfach jetzt hier anklicken und die Prognose unverbindlich und kostenlos anfordern! <<



Fazit

Die Geschichte scheint sich - wie in meinem Vergleich 1997 vs. 2007 - erneut zu wiederholen. Das Jahr 2008 beginnt sehr ähnlich wie 1998. Auch damals hat der DAX eine schwache Entwicklung "angetäuscht", um anschließend regelrecht zu explodieren. Die Parallelen drängen sich auf. Die Angst steigt begleitend an. Eine gute Mischung zur Vorbereitung für eine heftige Rallye. Analysieren Sie nüchtern die aktuelle Situation.






Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Thomas Grüner ist Gründer und Vice Chairman der Vermögensverwaltung „Grüner Fisher Investments“ mit Sitz in Rodenbach bei Kaiserslautern. Grüner Fisher Investments arbeitet eng mit „Fisher Investments“, einem der größten amerikanischen Vermögensverwalter zusammen. Weitere Informationen unter: www.gruener-fisher.de. Bitte beachten Sie den dort hinterlegten Disclaimer sowie die Nutzungsbedingungen.

RSS-Feed Thomas Grüner