checkAd

Bilfinger Berger verlagert Stellen von Mannheim nach Stuttgart

MANNHEIM - Der Mannheimer Baukonzern Bilfinger Berger strukturiert seine deutsche Hochbau-Sparte um. Die Niederlassung Hochbau in Mannheim soll voraussichtlich zum 1. November in die Stuttgarter Dependance integriert werden, bestätigte das Unternehmen am Freitag einen Bericht des ´Mannheimer Morgen´. Damit will der Konzern die Effizienz der ergebnisschwachen Sparte steigern. In Deutschland schreibe die Hochbau-Sparte beim Ergebnis nur eine schwarze Null, sagte ein Sprecher von Deutschlands zweitgrößtem Baukonzern.

Im Stuttgarter Raum sieht das Unternehmen größere Perspektiven - wegen des Milliarden-Projekts Stuttgart 21 und großer Industriekunden. Allerdings wolle sich Bilfinger Berger auch weiterhin um Aufträge im Mannheimer Raum bemühen. Die Hochbau-Sparte hat in Deutschland einen Umsatz von knapp einer Milliarde Euro, weltweit sind es rund zwei Milliarden Euro. Die Leistung des gesamten Konzerns lag 2007 bei 9,2 Milliarden Euro. Das börsennotierte Unternehmen zählt weltweit rund 55.000 Mitarbeiter.

80 Prozent der rund 90 Mitarbeiter in Mannheim - darunter Ingenieure, Poliere und Techniker - sollen ein Angebot für die Niederlassungen in Stuttgart, Frankfurt oder Kaiserslautern erhalten. Für die übrigen Betroffenen sollen Stellen in anderen Abteilungen des Unternehmens gefunden werden./sk/DP/zb

Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.09.2008, 11:49  |  2249   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Bilfinger Berger verlagert Stellen von Mannheim nach Stuttgart MANNHEIM (dpa-AFX) - Der Mannheimer Baukonzern Bilfinger Berger strukturiert seine deutsche Hochbau-Sparte um. Die Niederlassung Hochbau in Mannheim soll voraussichtlich zum 1. November in die Stuttgarter Dependance integriert werden, bestätigte …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel