DAX-0,56 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,24 %

Candlesticks DAX – allgemeine Verunsicherung

10.11.2008, 08:10  |  1291   |   |   
Sehr geehrte Leserin, sehr geehrte Leser, am Freitag nach Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktzahlen schrieb ich Ihnen: .... Bis 16.00 Uhr ist mit einem stabilen Markt zu rechnen - infolge der Reaktion auf die eher schwachen Zahlen besteht noch die Chance einer moderaten Erholung zum Tagesende, ..... Eine moderate Erholung war möglich, nachdem die Börsianer die negativen Zahlen der US-Arbeitsmarktdaten nicht zum Anlass nahmen, kräftig zu verkaufen. Die schlechten Nachrichten waren schon eingepreist. Es folgte nach einem kurzen Rücksetzer daraufhin eine kleine Intraday-Rallye von 200 Punkten, die meine Erwartung an eine moderate Erholung allerdings deutlich übertraf. Für diesen Anstieg waren auch Glattstellungen von Shortpositionen verantwortlich und die Nachhaltigkeit dieser Aufwärtsbewegung darf noch mit Skepsis betrachtet werden. Die Vorgaben sind jedoch positiv, denn die US-Indizes konnten ihre Gewinne halten und der Nikkei 225 notiert im Plus, ebenso die US-Futures. Die Aussichten für den heutigen Handelstag:


Tageschart DAX :


DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Der DAX am Freitag mit einer weißen Kerze und Bestätigung der Unterstützungszone. Ein Erholungsversuch in Richtung des Gaps ist damit machbar - jedoch erst ein Daily-Close über der Gap-Oberkante wäre positiv - damit bleibt es bei der Einschätzung vom Freitag:
Mit einem Gap nach unten sowie einer langen schwarzen Kerze zeigt sich die Chartsituation wieder negativer - zumal der Rebreak in den zuvor verlassenen Abwärtstrendkanal gescheitert ist. Wesentlich ist nun, ob die Unterstützungszone zwischen ca. 4.800 bis 4.870 Punkten verteidigt werden kann. Fält der DAX deutlich unter ca. 4.750 ist auch intraday mit weiteren Verlusten in Richtung 4.594/4.521 zu rechnen. Widerstand ist nun in der Mitte des schwarzen Kerzenkörpers in Verbindung mit der runden 5.000er Marke anzunehmen sowie im Bereich des Gaps.


Stundenchart:


Unterstützung im Bereich 4.800 bis ca 4.750 Punkten - Widerstand bei ca. 4.941/5.000 Punkten sowie bei ca. 5.089/5.141 Punkten.


Tageschart F-DAX


Deutlich positiv wäre erst ein Break der 5.385 - negativ ein Fall auch unter ca. 4.546 und 4.333. Bis dahin ist eher mit einer Pendelbewegung um die 5.000er Marke zu rechnen.


15min F-DAX


Unterstützung bei ca. 4.922/4.900 Punkten und nach einer freundlichen Eröffnung bei ca. 5.037 - Widerstand bei ca. 5.100/5.114 Punkten.


Fazit:

Die Woche wird spannend - die Börsianer scheint aber nichts mehr zu erschüttern. Ich erwarte eine volatile Seitwärtsbewegung um die 5.000er Marke im DAX. Ein Anstieg über das kleine GAP vom Freitag eröffnet dann eine Erholungschance - ein Fall unter das Tief vom Freitag dagegen Abwärtspotential an die 4.600er Marke - Signale ergeben sich jeweils per Hourly- oder Daily-Close. Widerstände sind zu verkaufen und Unterstützungen zu kaufen - jeweils in Verbindung mit kurzfristigen Verkaufs- oder Kaufsignalen (z.B. Trendbrüchen im 15min oder Stundenchart).
Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel