Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,11 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-0,57 %

Candlesticks Dax - nach US-Arbeitsmarktdaten

05.12.2008, 15:04  |  1220   |   |   
Die heutigen US-Arbeitsmarktdaten zeigen den größten Einbruch seit 1974. Der DAX verliert und notierte kurz nach Bekanntgabe der Zahlen unter der 4.400er Marke. Von seinem bisherigen Tagestief konnte sich der Markt jedoch wieder erholen. Die Arbeitsmarktdaten im Detail:

US-Arbeitsmarktdaten (Employment Situation) für November 2008 (14.30 Uhr):

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

neugeschaffene Stellen ohne Landwirtschaft (Nonfarm Payrolls):
Letzter Wert: -320.000 revidiert von -240.000
Erwartung: -300.000 bis -325.000
Aktueller Wert: -533.000



Arbeitslosenquote (Unemployment Rate)
Letzter Wert: 6,5%
Erwartung: 6,8%
Aktueller Wert: 6,7%



Stundenlohn (Hourly Earnings):
Letzter Wert: +0,2%
Erwartung: +0,2%
Aktueller Wert: +0,4%



Wochenarbeitszeit (Average Workweek):
Letzter Wert: 33,6 Std.
Erwartung: 33,6 Std.
Aktueller Wert: 33,5 Std.



Weitere Informationen (Charts, Erläuterungen) sowie aktuelle Zahlen erhalten Sie unter www.markt-daten.de und www.derivatecheck.de sowie unter http://stats.bls.gov/news.release/empsit.toc.htm .



Stundenchart:


Seit dem kräftigen Anstieg am 24.11. hat sich eine Seitwärtsrange ausgebildet - die allerdings nach unten nicht klar definiert werden kann. Widerstand vor allem an der 4.700er Marke - Unterstützungen bei ca. 4.425/00 sowie bie ca. 4.337 und 4.274 Punkten. Die aktuellen Stundenkerzen lassen noch Abgabedruck zu und einen Test der 4.337er Zone. Deutlich negativ wäre ein Fall unter die runde 4.300er Marke mit Break der 4.274 - im letzteren Fall sollten sich die Schleusen öffnen und ein Test des Jahrestiefs wäre zu erwarten. Nach oben ist der Markt gedeckelt ab ca. 4.500 bis 4.566 Punkten. Eine unerwartete Erholung über dieses Niveau könnte zu Shorteindeckungen führen.


15min F-DAX


Der Markt kämpft an einer Unterstützung, der runden 4.400er Marke im FDAX. Eine erste Entspannung ergibt sich bei einem Break der 4.466 - die aktuelle Gegenbewegung sollte jedoch noch nicht überinterpretiert werden. Erstaunlich ist allerdings trotzdem, das der Markt nach diesen negativen Zahlen ansteigt. Ansonsten: jedes neue Tief verkaufen.


Einen guten Start ins Wochenende
Ihr Stefan Salomon


Kontakt:Stefan Salomon



Anmerkung: Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige