wallstreet:online
41,55EUR | -0,25 EUR | -0,60 %
DAX+0,47 % EUR/USD+0,08 % Gold-1,06 % Öl (Brent)0,00 %

Rohöl Kaum Anzeichen von Schwäche

09.12.2008, 10:07  |  1941   |   |   
Der gestrige Handel von Rohstoffen war vor allem vom Jubel über die geplante Rettung der Autobranche sowie dem auf zwei Jahre angelegten Konjunkturprogramm für eine verbesserte Infrastruktur des Landes geprägt. Der nächstfällige Future auf WTI beendete den Montagshandel mit einem Plus von 7,1 Prozent. Die Party scheint zwar nicht weiterzugehen, von Katerstimmung ist aber ebenfalls keine Spur. Die Ölpreise geben nur leicht nach. Und das, obwohl heute veröffentlichte Zahlen mit Bezug zu Japan und China schlechter als erwartet ausfielen. So sank die Wirtschaftsleistung des weltgrößten Ölimporteurs im dritten Quartal um 1,8 Prozent. Außerdem berichten diverse Medien, dass die Exporte wie auch die Industrieproduktion Chinas im November gesunken sei. Angesichts dieser Negativfaktoren kann man bei Rohöl fast schon von relativer Stärke sprechen.
Der Future auf WTI mit Fälligkeit im Januar ermäßigte sich bis gegen 9.30 Uhr (MEZ) um 0,35 auf 43,36 Dollar. Der nächstfällige Future auf Brent fiel leicht zurück, und zwar um 0,35 auf 43,07 Dollar.

Obamas ABM hilft Kupfer nur kurzzeitig

Gestern galt Kupfer noch als Hauptprofiteur von Obamas Arbeitsbeschaffungsmaßnahme und verteuerte sich um 9,1 Prozent. Im frühen Dienstagshandel war wieder Ernüchterung angesagt. Der an der COMEX gehandelte Future auf mit Fälligkeit im März, ist zwar deutlich weniger liquide als der Handel an der London Metal Exchange, dennoch zeigt er an, wohin die Reise heute gehen dürfte. Gegenüber seinem gestrigen Schlusskurs verlor er 8,40 auf 141,40 US-Cents pro Pfund.

Kaum Bewegung beim Goldpreis

Gold hat Mühe, das gestrige Schlusskursniveau zu halten. Das Anziehen des Dollars und die leicht rückläufige Tendenz könnten für den marginalen Rückschlag des Goldpreises verantwortlich sein. Der am aktivsten gehandelte Gold-Future mit Fälligkeit im Februar fiel bis gegen 9.30 Uhr (MEZ) um 0,2 auf 769,10 Dollar etwas zurück.

Die Rohstoffe im Überblick:
Brent Crude Oil
Gold
Kupfer

Diesen Artikel teilen

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer