checkAd

Presse Volkswagen-Finanzsparten flüchten unter Rettungsschirm

Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
09.12.2008, 18:49  |  782   |   |   


Wolfsburg - Aktuellen Presseberichten zufolge haben die beiden Finanzsparten der Volkswagen AG (VW) (ISIN DE0007664005/ WKN 766400) bei der Bundesregierung Staatshilfe beantragt. Dies berichtet die "Financial Times Deutschland" am Dienstag in ihrer Online-Ausgabe unter Berufung auf einen VW-Sprecher.


Demnach fordern die Banktöchter des größten europäischen Automobilherstellers, Liquiditätsgarantien des Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (Soffin). Allerdings wurden seitens VW keine Angaben zur Größenordnung der Garantie gemacht. VWFS hatte der FTD zufolge bereits vor einem Monat damit geliebäugelt, den Schutzschirm zu nutzen.


Die Volkswagen-Stämme notieren derzeit in Frankfurter Handel bei 302,75 Euro (+1,59 Prozent). (09.12.2008/ac/n/d)


Wertpapiere des Artikels:
Volkswagen AG St. (VW AG)


Volkswagen Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Presse Volkswagen-Finanzsparten flüchten unter Rettungsschirm Wolfsburg (aktiencheck.de AG) - Aktuellen Presseberichten zufolge haben die beiden Finanzsparten der Volkswagen AG (VW) (ISIN DE0007664005/ WKN 766400) bei der Bundesregierung Staatshilfe beantragt. Dies berichtet die "Financial Times Deutschland" …

Community