DAX-0,21 % EUR/USD-0,37 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-0,85 %

Candlesticks Dax - kurz- und mittelfristige Perspektiven

02.06.2009, 12:48  |  1417   |   |   
Diese Nachricht bezieht sich auf die Meldung Candlesticks: Dax - seitwärts aus Sicht der Wochenkerzen vom 18.05.2009 / 13:54Uhr. (hier klicken(Historie))

Liebe Leserin, lieber Leser, der DAX konnte in der letzten Woche sein Kursniveau behaupten und stand kurz vor einer Entscheidung. Diese trat am gestrigen Feiertag ein - der DAX konnte aus einer Range nach oben ausbrechen. Die Aussichten:

Nachfolgend werden die unterschiedlichen Zeitebenen (Monthly-, Weekly-, Daily-Charts) jeweils getrennt für sich analysiert – um anschließend ein Fazit zu ziehen:


Log. Monatschart:


Rückblick:
Im Mai sollte sich der Schwung aus dem April noch fortsetzen - bis max. an den Abwärtstrend.

Ausblick:
Die Mai-Kerze zeigt noch eine verhaltene Aufwärtsreaktion des Marktes - insgesamt besteht aber noch ein positives Bild mit der Chance eines nachhaltigen Ausbruchs aus dem Abwärtstrend. Ein Ausbruch per Weekly- oder Monthly-Close offeriert dann die Mitte des schwarzen Kerzenkörpers vom Oktober als Kursziel und als Maximalkursziel die nach oben abgeleitete Schwankungsbreite des Aufwärtstrendkanals. Favorisiert werden im Juni ansteigende Kurse bis ca. 5.300 bis 5.400 Punkte - deutlich negativ wäre erst ein Abprall am Abwärtstrend in Verbindung mit einem Rückfall unter das Maitief bei 4.653 Punkten.

Log. Wochenchart:


Die grobe Übersicht mit den wesentlichen Formationen und Trends 2008 und 2009. Mit einem Rebreak in das Dreieck ist grundsätzlich die Chance verbunden, bis ca. 5.400 Punkte zu laufen und den Abwärtstrend zu testen, der im Barchart auf Wochenbasis etwas anders verläuft als im obigen Monatschart.

Log. Wochenchart:


Rückblick:
Die Dynamik der Gegenbewegungen hielt sich in Grenzen und konnte auch als Pullback an die zuvor gebrochene obere Begrenzung des symmetrischen Dreiecks interpretiert werden. Insofern bestand die Chance eines Anstiegs an die Widerstandszone zwischen ca. 5.300 bis 5.400 Punkten nach einer Verschnaufpause innerhalb einer Range zwischen ca. 4.653 und 4.980 Punkten.

Ausblick:
Der doji in der letzten Woche zeigt noch eine Phase der Unsicherheit an. Ein gelungener Ausbruch aus der Range gibt dann ein Richtungssignal vor. Kursziel nach oben wäre die Widerstandszone zwischen ca. 5.300 bis 5.400 Punkten. Kritsch - aber unwahrscheinlich - wäre ein Fall unter das letzte Wochentief bei 4.802 Punkten.

Log. Tageschart:


Die Indikatoren zeigen Divergenzen und ein Verkaufssignal, welches sich als Fehlsignal erweist. Die Indikatoren laufen den Kursen jedoch stets hinterher - Verkaufssignale in den Indikatoren müssen daher stets durch Verkaufssignale im Kursverlauf bestätigt werden. Platz nach oben ist vorhanden - und erst ein deutlicher Abprall am aktuell Kursniveau würde Verkaufssignale auch in den Indikatoren auslösen.

Schlussbetrachtung:
Die Chance auf weiterhin steigende Kurse ist vorhanden, auch wenn das Risiko eines Fehlausbruches nach einem ersten Tag im Juni nach Ausbruch aus der Range der letzten Wochen natürlich vorhanden ist. Noch fehlt aber für Verkaufssignale eine klare Bestätigung und Longpositionen sind weiterhin zu halten und moderat aufzustocken. The Trend is your friend.

Ihr Stefan Salomon

Die letzte Monatsanalyse zum DAX erhalten Sie unter:
Candlesticks: Dax - Monatsanalyse wurde bestätigt vom 03.05.2009 / 18:26Uhr. (hier klicken(Historie))

Die letzte Quartalsanalyse zum DAX erhalten Sie unter:
Candlesticks: Dax - kurz- und mittelfristige Perspektiven vom 07.04.2009 / 11:58Uhr. (hier klicken(Historie))

Anmerkung: Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni