DAX-0,77 % EUR/USD-0,69 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,22 %

Trading-Gezwitscher Hungriger Bulle

Gastautor: Andreas Mueller
14.07.2009, 19:52  |  2368   |   |   
Inspiriert von den gestrigen Vorgaben aus Europa und den Amerikanischen Aktienmärkten konnte der Nikkei in Tokio heute mit +2,3 Prozent den Großteil seiner Vortagesverluste aufholen. Noch stärker stieg hingegen der Hang Seng in Hongkong mit +3,6 Prozent. Im Gegensatz dazu fiel der Ölpreis auf ein 8-Wochentief.

Vor der DAX-Eröffnung erwarteten folglich diverse Händler eine Fortsetzung des Höhenfluges. Ungeachtet dessen startete der Deutsche Aktienindex unverändert und gab zu Beginn sogar bis auf 4.705 Punkte nach. Dort erinnerte man sich an die positiven Vorgaben aus den USA und Asien. Bis zu den am Mittag erwarteten Quartalszahlen von Johnson&Johnson sowie von Goldman Sachs pendelte der Markt schließlich leicht orientierungslos in einer engen Handelsspanne. An Konjunkturdaten wurde die Industrieproduktion in der Eurozone mit +05 Prozent (Erwartung +1 Prozent) sowie der ZEW-Konjunkturindex der Finanzanalysten und institutionellen Investoren (gesunken auf 39,5 Punkte in Juli nach einem Stand von 44,8 Punkten im Juni) veröffentlicht. Die wichtigsten Zahlen des Tages kamen allerdings von Goldman Sachs, deren Gewinn unerwartet stark im zweiten Quartal auf 2,7 Milliarden Dollar anstieg. Damit lag er weitaus über dem Branchendurchschnitt und deutlich über den Erwartungen. Der DAX honorierte dies mit einem Sprung über 4.800 Punkte, die er jedoch nicht nachhaltig verteidigen konnte. Am Tagesende verblieb dennoch ein plus von 1,2 Prozent bei einem Stand von 4.781 Punkten.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Der Euro im Verhältnis zum US-Dollar ist weiterhin in der Range von 1,39 bis 1,40 gefangen.

Emotionen satt

HansOhlemasse sorgte einmal mehr bereits zur Mitternachtsstunde mit seinen Charts für den nötigen Tages-Vorab-Überblick. Wohin es konkret geht, umschreibt er diesmal mit „lustiges Musterraten”. Das Bierchen nach dieser aufwendigen Arbeit hat er sich redlich verdient.

Nach einigen Spendenaufrufen und Bestechungsversuchen konnte FOSSILION milde gestimmt werden und in unserer Mitte als alter, neuer Hase begrüßt werden. Viele Transaktionen tätigte er bisher nicht, aber diese Schüchternheit wird er mit Sicherheit im Laufe der Woche wieder ablegen können. Ein Grund dafür könnte der gestrige Trendtag sein, den viele Diskussionsteilnehmer mit Verlust beendeten. Trotz dieses starken Anstieges gab es auch Analysen, die von weiter steigenden Kursen ausgingen. Dazu zählten poll23, Roundturn_50Mark und Plus. Das der DAX auch wirklich stieg, missfiel jedoch der emotionalen Mehrheit, für die stellvertretend Standuhr zu Protokoll gab: „Elendes Daxglücksritterpack kauft schon wieder hoch trotz mieser Zahlen.”

mario1106 schaffte es während dessen, für Daytrader sehr unüblich, eine Position im Gewinn über mehrer Tage zu halten. Seinen „Trick” möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht veröffentlichen.

Aus dem Währungshandel berichteten exklusiv als feste Institution HerrKoerper und medianer70. Auch LBR widmete sich dem Forex-Handel, wo sie speziell im EUR/USD die 1,3940 als interessante Tagesmarke heraus arbeitete.

Last but not least muss andimaus erwähnt werden, der ganz nebenbei im Dow 58 Punkte Gewinn mit Ansage realisieren konnte.

Ausblick

Bisher ist keine Konsolidierung auf den starken Kursanstieg seit Beginn dieser Handelswoche erfolgt. Viele Marktteilnehmer warten darauf, bevor sie ein Neuengagement in betracht ziehen. Ob und wann dies der Fall ist, bleibt reine Spekulation. Selbiges gilt für die Quartalszahlen von Intel, welche heute nach US-Börsenschluss veröffentlicht werden. Zusammen mit dem Ausblick für das dritte Quartal, werden diese eine Tendenz für den morgigen Handelstag aufzeigen.

Wie diese Signale von den Tradern auf w:o umgesetzt werden und was es noch für spannende Tages-Trading-Chancen gibt, erfahrt ihr am Mittwoch in gewohnter Zuverlässigkeit.

Bis dahin viel Erfolg wünscht Euer Bernie.
Seite 1 von 2

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige