checkAd

     2683  0 Kommentare Bullischer Wochenausklang

    Ein klein wenig Schwäche vor dem Wochenende zeigte der Nikkei in Tokio. Mit einem Minus von 0,7% stand er jedoch im Schatten des Hang Seng in Hongkong, welcher ein Kursplus von 0,4 Prozent aufweisen konnte.

    Der Deutsche Aktienindex startet positiv in den Handel und eröffnete oberhalb von 5.600 Punkten. Im Anschluss daran stellte sich, wie häufig beobachtet, eine Seitwärts-Range ein. Erst am Nachmittag mit Eröffnung der US-Börsen konnte das Tageshoch vom Donnerstag mit 5.653 Punkten leicht überboten werden.

    An kursrelevanten Daten wurde der Konsumklimaindex aus Michigan mit 70,2 (August 65,7) besser als erwartet (67,9) vermeldet. Parallel fielen die US-Großhandelslagerbestände gegenüber dem Vormonat mit 1,4 Prozent stärker als erwartet 81 Prozent). Der kurzen Freude mit einem neuen Jahreshoch im DAX folgte allerdings Ernüchterung. Zum Ende des XETRA-Handels wurden 5.624 erreicht – der Mittelwert des heutigen Handelstages.
    Der Euro im Verhältnis zum US-Dollar bewegte sich im Vergleich zu den Vortagen sehr unvolatil um die 1,46.

    Schläfer und deren Screens

    Wer des Nachts im Thread nach Informationen sucht und ein buntes Bild mit überlappenden Zahlen findet, ist nicht etwa auf dem Testmonitor von NeunLive gelandet sondern im Chart von cluster_1. Da blickte noch nicht einmal der Sonnenbrillenexperte metrofinance durch, welcher um diese Zeit sein zweites Frühstück einnahm. Nachtwächter Elrond schickte alle schnell ins Bett und rief „die Nachtwache”.

    Munter wurden alle erst wieder um 7.00 Uhr nach einem zwölfseitigen Monolog von TradingOutperformer. Darauf ging mopas auch gleich ein, während Standuhr bei seinem 8.00 Uhr-Trade anfing die Shorts zu verbilligen. Dies endete, wie meistens, im Gewinn. Nach ein wenig Position drehen und anderen Spielchen nahm er sich ab 9.09 Uhr vor, nicht mehr zu agieren.

    Einige Treffer mit Shorts wurden dennoch vermeldet, wie beispielsweise von Zaturn oder andimaus. Roundturn_50Mark konnte seine Position leider nicht in die Gewinnzone schieben und äußerte nach 10.00 Uhr „Da ist jeder Short ein Nervenspiel”. Richtige Nerven zeigte JoeMo, welcher seine DAX-Shorts bei 5.625 Punkten absichern konnte. Leider wurde er wenig später dort auch ausgestoppt.

    Als einziger am Tagestief kaufen und am Tageshoch verkaufen gelang vermutlich andimaus, der heute gut gestärkt und ausgeschlafen in die Tasten hauen konnte.

    Vor dem Wochenende sollte noch einmal die Frage von vielen Usern wie beispielsweise fremderohnenamen in den Raum stellte: „wo ist denn der tribun heute, urlaub?” aufgeklärt werden: Er nimmt sich eine kleine Auszeit. Näheres hier .

    Ausblick

    Ein langsames Auspendeln der Kurse zum Wochenende scheint von den Marktteilnehmern gewollt zu sein. Von Gewinnmitnahmen oder einem Crash träumen zwar noch einige Marktteilnehmer, sollten dies aber auf spätere Zeiten vertagen.

    In der kommenden Handelswoche stehen am Dienstag die ZEW-Konjunkturerwartungen, die US-Erzeugerpreise, die US-Einzelhandelsumsätze sowie die US-Lagerbestände des Monats Juli auf der Agenda. Für den Mittwoch werden die US-Verbraucherpreise des Monats August und die US-Kapazitätsauslastung interessant sein, um weitere Rückschlüsse auf die Konjunktur ableiten zu können.

    Ableiten kann man jedoch auch Trading-Chancen in direkter oder indirekter Weise an gewohnter Stelle. Dort erwarte ich Euch nach dem Wochenende erholt, munter und hungrig auf Punkte :-)

    Euer Bernie


    Andreas Bernstein
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Unter dem Pseudonym "Bernecker1977" ist Andreas Bernstein als Trader, Referent und Coach seit mehr als 20 Jahren aktiv. Sein Trading von Indizes, Aktien und Forex an der Börse basiert auf Sentimentdaten und der klassischen Charttechnik. Auf wallstreet-online ist er in den "Tages-Trading-Chancen" mit täglichen Marktkommentaren seit dem Jahr 2001 zu lesen und hat dort bereits mehr als 100.000 Beiträge im Forum verfasst. Entsprechende Tradingideen finden Sie im Forum "Daytrader" und auf seinen Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter, YouTube und Instagram sowie ebenfalls unter seinem wallstreet-online-Namen "Bernecker1977".
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors


    Verfasst von Andreas Bernstein
    Bullischer Wochenausklang Ein klein wenig Schwäche vor dem Wochenende zeigte der Nikkei in Tokio. Mit einem Minus von 0,7% stand er jedoch im Schatten des Hang Seng in Hongkong, welcher ein Kursplus von 0,4 Prozent aufweisen konnte. Der 18279;Deutsche Aktienindex startet …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer