DAX+0,99 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+1,18 %

GOLD - ALLZEITHOCH!

Gastautor: Marcel Torney
06.10.2009, 17:44  |  1494   |   |   
Diese Nachricht bezieht sich auf die Meldung GOLD - Positive Signale! vom 04.10.2009 / 19:52Uhr. (hier klicken(Historie))

Das nennt man wohl einen Wochenstart nach Maß: Gold nutzte den Schwung aus dem Freitags- und Montagshandel und katapultierte sich am heutigen Dienstag über die 1.010 US-Dollar-Marke mit aktuell 1.035 US-Dollar gleich auf ein neues ALLZEITHOCH.

Damit entwickelt es sich im Rahmen unseres - im top-aktuellen Themenreport GOLD- entwickelten Szenarios. Diesen Themenreport können Sie unter RohstoffJournal.de anfordern!

Kommentar vom 04.10. GOLD - POSITIVE Signale

GOLD - Positive Signale!

Mit den Arbeitsmarktdaten für September überraschten einmal mehr wichtige Konjunkturdaten negativ. Zuletzt gab es eine ganze Reihe von Zahlen, die unterhalb der Markterwartungen hereinkamen. Offensichtlich ist man bei der Bewältigung der Krise noch nicht ganz so weit, wie es die Börse gern sehen würde.

Der Septemberbericht offenbart einmal mehr die Schwäche des Arbeitsmarktes. Die Arbeitslosenquote stieg von 9,7 Prozent für August auf nun 9,8 Prozent und damit auf ein neues 26-Jahres-Hoch! Es gingen im Berichtszeitraum noch einmal 263.000 Stellen verloren. Damit setzte sich der Stellenabbau deutlich dynamischer fort als vom Markt erwartet wurde. Hier ging man von einem Abbau von lediglich 175.000 Stellen aus.

Auch die Details des Berichtes versprühen alles andere als Optimismus. Das Heer der Langzeitarbeitslosen (also diejenigen, die länger als 6 Monate ohne Arbeit sind) vergrößerte sich auf 5,4 Millionen. Insgesamt stieg die Zahl der Arbeitslosen seit Beginn der Rezession von 7,6 Mio. auf 15,1 Mio. Menschen. Nun kann man sicherlich argumentieren, dass der Arbeitsmarkt immer verspätet auf konjunkturelle Entwicklungen reagiert, dennoch ist das Ausmaß der anhaltenden Schwäche überraschend.

Der US-Dollar reagierte auf die Daten mit Schwäche, was wiederum dem Goldpreis wieder über die 1.000 US-Dollar-Marke half. Händler gehen davon aus, dass sich das Edelmetall in den nächsten Tagen in einer Bandbreite von 950 bis 1.000 US-Dollar bewegen wird. Der kurzfristig relevante Widerstand liegt bei 1.025 US-Dollar. Besonders positiv war es, dass das Edelmetall auch am Freitag seine Unterstützungszone 980/990 US-Dollar verteidigen konnte. Deren Bedeutung ist damit noch einmal gestiegen. Der Wochenschluss oberhalb von 1.000 US-Dollar manifestiert zudem unsere positive Grundhaltung in Bezug auf Gold. Und so zählt Gold zu unseren bevorzugten Sektoren. Lesen Sie hierzu auch unsere letzte Kommentierung GOLD - WIE GEHTS WEITER? vom 02.10.2009 / 21:43Uhr. (hier klicken(Historie)) vom 02.10.. Goldminenaktien weisen weiterhin ein interessantes Chance/Risiko-Profil auf. In diesem Zusammenhang möchten wir auf unseren top-aktuellen Themenreport Gold & Goldminen verweisen, der unter RohstoffJournal.de abrufbar ist.
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer