DAX+0,01 % EUR/USD0,00 % Gold-0,38 % Öl (Brent)-0,81 %

Candlesticks Dax - feste Eröffnung

16.11.2009, 07:11  |  975   |   |   
Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, der DAX schloß am Freitag bei 5.686 Punkten und konnte somit seine stabile Tendenz in der letzten Woche behaupten. Deutliche Gewinnmitnahmen erfolgten nicht. Die letzten drei Handelstage zeigen eine Pattsituation zwischen Bullen und Bären an mit einem Top bei 5.726 Punkten. Die vorbörsliche Entwicklung läßt einen Test dieses Hochs annehmen. Die weiteren Aussichten:

Tageschart DAX :


DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Ein kurzfristiges Richtungssignal ergibt sich bei Ausbruch aus der Phase der Unsicherheit der letzten drei Tage - nach unten dürfte sich der DAX jedoch erst deutlicher auch bei Break der 5.600er Marke entwickeln. Ein Anstieg über das Top der Vorwoche und der 5.731 sollte den DAX hingegen an die 5.780/90 führen.

Es gilt weiterhin:
Auf Grund des Umsatzvolumens ist allerdings das Risiko wiederholter Abgaben noch nicht vom Tisch und bestehende Longpositionen sind klar abzusichern - diese sollten nicht mehr in den Verlust laufen. Negativ wäre nun ein Fall unter 5.600 und 5.514 und sodann ein Bruch der 5.400 sowie der Tagestiefs bei ca. 5.364/59 Punkten mit Ziel bei 5.312/00 - maximale Korrekturziele 5.263 bis max. 5.159.

Stundenchart:


Widerstand bei ca. 5.700 bis 5.731 - Unterstützung bei ca. 5.632 und 5.600 Punkten. Da jedoch der Break der 5.632 per Hourly-Close am Freitag sich als Fehlsignal darstellte, besteht eher die Chance auf einen Test der 5.731.

Tageschart F-DAX


Unsicherheit im Markt.

15min F-DAX


Am Freitag ein Fehlausbruch aus der Range zwischen 5.708 / 5.730 und 5.646 / 5.635 Punkten.

Fazit:
Der DAX zeigt sich stabil. Ein Test der 5.726/31 ist zu erwarten - auch ein Breakversuch ist machbar. Fraglich bleibt jedoch, ob ein Anlauf in Richtung 5.800 sich als nachhaltig erweist. Longpositionen können zwar moderat aufgestockt werden - schnelle Richtungsänderungen als auch ein Abprall vor der 5.800er Marke sind jedoch einzuplanen. Longpositionen daher mit nachlaufenden Stops absichen. Negativ jedoch erst unter 5.600 - Top-Fishing ohne vorherige Verkaufssignale auch intraday ist nicht zu empfehlen.

Updates: ca. 10.15 Uhr sowie im Laufe des Tages.
Ihr Stefan Salomon


Kontakt:Stefan Salomon



Indices, Öl-Future:
Übersicht Indices bei W:O
Öl-Future Daily

Die wichtigsten Zahlen:
www.manager-magazin.de - sehr ausführliche Terminübersicht
Termine bei www.bloomberg.com
www.boersen-zeitung.com - detaillierte Inlandstermine
www.markt-daten.de - US-Wirtschaftsdaten mit Charts und Quellen als Kalender
www.wallstreet-online.de - IR-Center mit detaillierter Infos zu Unternehmen

Anmerkung: Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
Anzeige