DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Candlesticks Dax - Trendwende oder Pullback

02.09.2010, 07:28  |  1036   |   |   
Liebe Leserin, lieber Leser, der DAX ist gestern aus seiner Tradingrange nach oben ausgebrochen und hat das kleine GAP zwischen 5.975 bis 5.995 Punkten geschlossen. Die ausgesprochen lange gestrige weiße Kerze stützt nun den Markt. Zudem wurde die 200-Tagelinie wieder nach oben verlassen, der seit August 2009 laufende Aufwärtstrend ist weiterhin intakt und wurde in der letzten Abwärtsbewegung nicht mehr erreicht. Soweit positive Signale, die durchaus eine Fortsetzung der Erholung der letzten zwei Tage möglich machen. Fraglich bleibt nun lediglich, ob die kräftigen Kursgewinne nicht einen Pullback an die untere Dreiecksbegrenzung eines übergeordneten ansteigenden Dreiecks, welches seit April/Mai konstruiert werden kann, darstellt. Solange jedoch nun die Mitte der gestrigen weißen Kerze und in Folge auch das Niveau des kleinen Gaps nicht mehr unterschritten werden, ist von einer stabilen Marktverfassung auszugehen. Die weiteren Aussichten:

Tageschart DAX :


DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Ein schönes Signal bei Ausbruch aus der Range der letzten Tage ergab sich im gestrigen Handelsverlauf. Unterstützung stellt nun der Gap-Bereich zwischen 5.995 bis 5.975 dar - Widerstand stellt noch die untere Dreiecksbegrenzung - aktuell bei ca. 6.120 Punkten dar .

Stundenchart:


Nach Break der 5.950 und des Gap-Bereichs mussten die Shorties und Crash-Prophetenanhänger glattstellen. Nun stellt der Abwärtstrend in Verbindung mit der 6.100er Marke einen Widerstand dar. Wird auch dieser gebrochen wäre aus Sicht der Stundenkerzen die 6.168/50 das nächste Kursziel - zu beachten ist jedoch auch das in den Tageskerzen skizzierte Widerstandsniveau. Ein Abprall am erreichten Niveau - die heutige Eröffnung wird jedoch bei 6.098 Punkten erwartet - würde sich erst bei einem nochmaligen Fall unter 5.975 andeuten.

Tageschart F-DAX


Rücksetzer und Gewinnmitnahmen wären nach dem kräftigen Ausbruch normal - und sollten nun bei ca. 6.050/6.000 Punkten aufgefangen werden. Ein Anstieg über die zuvor gebrochene Trendlinie (Dreiecksbegrenzung) wäre positiv und würde weiteres Aufwärtspotential in Richtung 6.200 freisetzen.

30min F-DAX


Leichte Rücksetzer und eine anschließende Seitwärtsbewegung sind wahrscheinlich. Unterstützungszone im Bereich 6.020 bis 5.990 Punkten.

Fazit:
Nach dem kräftigen Anstieg ist eine Verschnaufpause zu erwarten. Rücksetzer sollten im Bereich 6.050 bis 6.000 Punkten aufgefangen werden. Ein Rückfall unter die 6.000er Marke im DAX und unter den vorherigen Gap-Bereich wäre negativ und würde das Pullback-Szenario bestätigen.

Updates: 10.15 Uhr und im Laufe des Tages

Ihr Stefan Salomon


Kontakt:Stefan Salomon



Die wichtigsten Zahlen:
www.manager-magazin.de - Zahlen diese Woche

Anmerkung: Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni