checkAd

Kursexplosion Aktie Primacom +1.000% nach Fehlmeldung

Prima Primacom lautet die Aussage der Woche bei der Suche nach Volatilität. Was stand hinter dem Kurszuwachs von 1.000% und was machten die Trader auf wallstreet:online daraus?

An den Finanzmärkten schaute noch am Mittwoch den 05.01.2010 niemand auf die Aktie der Primacom AG. Mit 19 Cent Kurswert auf XETRA sowie 16,3 Cent in Frankfurt und ohne Umsatz fristete der Wert ein Schattendasein. Am Abend veröffentlichte die Financial Times Deutschland einen Bericht, nachdem die vier Hauptgläubiger noch in dieser Woche den zahlungsunfähigen Netzbetreiber übernehmen  wollen. Diese Meldung spiegelte sich schlagartig am Donnerstag den 06.01.2010 in den Kursen wider. Bereits zur Eröffnung notierte Primacom bei 29 Cent und stieg unter zunehmendem Volumen stetig weiter. In der Spitze betrug der Kurszuwachs unglaubliche 1.140 Prozent und markierte bei 2,68 Euro sein Tageshoch – was für eine Kursexplosion! Das Volumen betrug auf XETRA 1 Million Aktien und in Frankfurt 1,5 Millionen. Eine Konsolidierung war mehr als nötig. Demzufolge endete dieser Handelstag bei 1,65 Euro aber hinterließ neben staunenden Börsianern auch viele zufriedene Trader. Wie kam es dazu?

 

Primacom – Historie

 

Der private Kabelnetzbetreiber mit 1,4 Millionen angeschlossenen Haushalten und rund 1 Million Kunden notiert seit dem 22.02.1999 an der Börse. Nach der Emission am Neuen Markt und der NASDAQ ist der Titel seit 2003 im Prime Standard gelistet. Weil im folgenden Geschäftsverlauf nicht alle Forderungen beglichen werden konnten, meldete die Firma am 01.06.2010 Insolvenz an.

 

Hintergrund der Kursexplosion

 

Das Unternehmen stellt die in der FTD geschilderte Situation allerdings anders dar und widerspricht somit dem Bericht vom Mittwochabend. Ein Verkauf des Konzerns wurde durch einen Primacom-Sprecher sogar als „Nonsens“ tituliert. Alle Details der Umstrukturierung sollen bereits seit November bekannt sein. Betroffen ist von dieser Meldung nur die Primacom Management GmbH, welche im Juli 2010 von der Investmentgesellschaft Medfort übernommen wurde und nicht das gesamte Unternehmen.

 

Der Handel in der Community

 

In der Diskussion „Primacom – aktuelle Situation“ gab es seit dem Jahreswechsel keinen neuen Eintrag. Die o.g. Meldung der FTD brach das Schweigen am Mittwochabend. In Anbetracht der Formulierung wurden sofort einige Community-Mitglieder aufmerksam und deckten die Ungereimtheit zum XETRA-Start bereits auf. Dennoch war die Aktie an diesem Tag einen zweiten Blick wert. malenkov58 schrieb selbstreflektierend: „frage mich, was ich hiervon halten soll...nur Zockerei?“. Wenige Minuten später beantwortete er für sich selbst die Frage: „Auf jeden Fall gehts erstmal weiter hoch...die 1€ sind bald in Sicht“. Als zum Mittag die Ein-Euro-Marke schließlich erreicht wurde, freute sich nicht nur twotto: „das ich das noch erleben darf“. Auch andere Medien wie boerse ard wurden nun auf diesen Wert aufmerksam und begannen mit der Berichterstattung. „Mann, ist das spannend“ gab dominator1000 von sich und reihte sich in eine Vielzahl aufmerksamer Mitglieder auf wallstreet-online ein. Nicht alle handelten den Wert an jenem Tag, fanden es aber „KRASS was hier abgeht“ wie wave1984. Als am Nachmittag sausebraus2000 schrieb „unklar, mein Herz“ vernahm man immer mehr warnende Worte. Kein Wunder, denn RS820 machte nach diesem Kursanstieg deutlich: „kommt leider nix Positives nach, dann verlassen wir mal lieber die Yacht!“ und dominator1000 fasste als Fazit seines Tradings den Entschluss: „Wahnsinn, ich fahre morgen wieder in Urlaub.“.

 

Insgesamt stellen die Trader sich nach dieser Kursexplosion ein positives Zeugnis aus. InvestmentGuru schreibt: „Die Zockerfraktion ist echt schon gewaltig gut drauf“ und hatte nach Pre10der am Donnerstag „Ein Januarmärchen!“. Auch langfristige Anleger nutzten die hohen Kurse aus, um sich von alten noch bestehenden Investments zu trennen. lukim68 schrieb stellvertretend für diese Gruppe: „Hatte nicht gedacht, daß ich mit dieser wertlosen Aktie nochmal ein kleines Vermögen machen werde!“.

 

Chart Primacom

 

Noch am selben Abend orakelte RealJoker: „morgen wieder bei 1,00 €“ und Baumkuchen vermutete: „wer heute nicht glattgestellt hat, wird morgen vermutlich böse erwischt werden“. Ihre Erfahrung gab ihnen Recht, denn der Kurs fällt aktuell um 40% auf genau 1 Euro. Viele Trader nehmen daher wieder Abstand von diesem Wert, wie Santiagero folgendermaßen umschreibt: „Hier ist ja gar nix mehr los. die Karawane ist offensichtl. komplett zu Vivacon weitergezogen. Verständlich bei der performance!!“ – es gibt also jeden Tag neue Chancen an der Börse.

 

Fazit:

Gerade bei sehr umsatzschwachen Werten kann eine Meldung für starke Kursausschläge sorgen. Durch die Bündelung von kollektivem Wissen findet man diese Meldungen und besonders volatile Werte auf wallstreet:online sehr schnell und kann ggf. darauf reagieren. Sei es als Anleger, welcher über eine Watchlist diese Werte ständig beobachtet oder als Trader, der mit anderen Kollegen jede Kursbewegung zeitnah im Forum diskutiert, um den optimalen Ausstieg nicht zu verpassen. Das Risiko muss natürlich von allen Marktteilnehmern selbst beachtet werden, denn hier kann auch ein Totalverlust drohen. Es liegt an Ihnen die nächste Kursexplosion zu finden.

 

Bernecker1977

(Andreas Mueller)

 

 

 



Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Wertpapier



7 Kommentare
 |  9978   |   |   

Disclaimer

Kursexplosion Aktie Primacom +1.000% nach Fehlmeldung Eine solche Kursexplosion finden Trader nicht jeden Tag. Die Primacom AG reagiert mit einem Feuerwerk auf eine Meldung der FTD, welche sich später als Fehler entpuptt. Wie reagieren die Trader darauf?

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel