DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

Themenfonds SJB FondsPortrait. 4Q-Smart Power.

Gastautor: Dr. Volker Zenk
13.05.2011, 17:25  |  2926   |   |   

Eine Energiewende muss kommen. Darin sind sich die Bundesregierung und die große Mehrheit der deutschen Bevölkerung einig. Man will weg von der risikoreichen Atomkraft und hin zur verstärkten Nutzung von Wind- und Sonnenenergie, auch andere Arten der alternativen Energieerzeugung sollen vermehrt genutzt werden. Wenn die älteren Kernkraftwerke endgültig vom Netz gehen und sukzessive durch erneuerbare Energien abgelöst werden, entsteht jedoch ein Problem. Während die Stromerzeugung aus Atomkraft sehr gut vorausplanbar ist und so gesteuert werden kann, dass der Strom stets zu den Spitzenverbrauchszeiten zur Verfügung steht, benötigt eine vermehrt auf erneuerbare Energien setzende Versorgung vollkommen andere Stromnetze und neue Speichermedien.

Strom wird dann vermehrt zu Zeiten erzeugt, an denen er nicht sofort benötigt wird, oder seine Produktion findet an Stellen statt, die von den Orten seines Verbrauchs weit entfernt sind. Eine stärker auf Wind und Sonne setzende nachhaltige Energieversorgung erfordert deshalb einen Umbau der Infrastruktur, wobei hier besonders intelligente Stromnetze, so genannte „Smart Grids“, erforderlich sind. An die Stelle der nur auf die simple Verteilung zwischen Stromerzeuger und Verbraucher angelegten Infrastruktur tritt nun ein Stromnetz, das die Flüsse intelligent steuert und per Strom-Management-Software prognostiziert, wie viel Energie wann und wo benötigt wird. Dazu müssen praktisch alle Teile des bestehenden Netzes wie Transformatoren, Trafostationen und Leitungen modernisiert werden.

Der 4Q-Smart Power (ISIN DE000A0RHHC8) ist der erste Aktienfonds, der sich ganz auf Investitionen in diesem Bereich konzentriert. Der von Peter Dreide gemanagte Investmentfonds wurde am 7. Dezember 2009 bei Hansainvest aufgelegt, das Portfolio wird von der TBF Global Asset Management verwaltet. Das Fondsvermögen wird vornehmlich in internationale börsennotierte Unternehmen investiert, deren Geschäftsfelder im Bereich intelligente Stromnetze (Smart Grid), Power Management und Energieeffizienz liegen. Im laufenden Jahr 2011 kann der Fonds eine positive Wertentwicklung von +4,40 Prozent aufweisen (Bewertungstag 10.05.2011), seit Auflegung ergibt sich eine überzeugende Rendite von +19,93 Prozent p.a. Der global anlegende Fonds orientiert sich an keiner Benchmark und wird aktiv verwaltet. Er ist in Euro notiert und hat aktuell ein Volumen von gut 42 Millionen Euro.

FondsEntwicklung. Übersichtlich.

Seit Auflegung im Dezember 2009 hat der 4Q-Smart Power zum Bewertungstag 10. Mai 2011 eine Gesamtrendite von +29,05 Prozent in Euro zu verzeichnen. Dies entspricht einer Rendite von +19,93 Prozent p.a., während der von der SJB gewählte Vergleichsindex MSCI AC World im selben Zeitraum auf einen Anstieg von +18,32 Prozent kommt. Im letzten Einjahreszeitraum gelang es dem Themenfonds in überzeugender Manier, einen Renditevorsprung gegenüber der Benchmark zu erwirtschaften: Einer Performance von +27,58 Prozent steht ein Plus von +8,31 Prozent beim MSCI World gegenüber.

Hier zeigt sich in aller Deutlichkeit, dass Unternehmen, die an dem Aufbau intelligenter Stromversorgung arbeiten, derzeit auf ein besonderes Interesse der Anleger treffen. Während der 4Q-Smart Power im Gesamtjahr 2010 die Performance einer weltweiten Aktienanlage nicht ganz erreichte und durchweg hinter seinem Vergleichsindex lag, kamen die im Frühjahr 2011 einsetzenden Diskussionen in Deutschland um einen beschleunigten Atomausstieg gerade recht und hievten die Wertentwicklung des Fonds über diejenige seiner Benchmark – ein Szenario, das bis heute andauert.

Die mehr als dreimal so hohe Rendite in zwölf Monaten schlägt sich konsequenterweise in einer gesteigerten Schwankungsbreite des Fonds verglichen mit dem MSCI World nieder. Auf ein Jahr gesehen liegt die Volatilität des 4Q-Smart Power bei 14,82 Prozent, die Schwankungsbreite des Vergleichsindex beträgt lediglich 10,59 Prozent. Auch in den 18 Monaten seit Auflegung liegt die annualisierte Volatilität des Themenfonds mit 19,88 Prozent klar oberhalb der des Vergleichsindex von 13,63 Prozent. Derartige Wertschwankungen sind jedoch bei einem auf ein ganz spezielles Thema fokussierten Fonds absolut üblich und liegen angesichts der stark eingeschränkten Titelauswahl auf einem akzeptablen Niveau. Der Anleger, der sich für ein solches Investment im Bereich intelligenter Stromnetze entscheidet, wird naturgemäß bereit sein, eine höhere Volatilität zu akzeptieren.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.