CIA warnt vor Militärputsch in Griechenland

Gastautor: Marktorakel
30.05.2011, 17:13  |  8849   |   |   

Laut der türkischen Tageszeitung Hürriyet soll die CIA gewarnt haben, dass es einen Militärputsch in Griechenland
geben könnte, wenn sich die Sparmaßnahmen intensivieren.

Die hoffnungslose Situation könne eskalieren und sogar zu einem Militärputsch führen.
Die zunehmende Protestbereitschaft könne in Gewalt auf den Straßen umschlagen und dann das Militär auf
den Plan rufen.

Die Zeitung sagt, das CIA Reports zu dem Schluss kommen, dass das Militär in diesem Falle vermutlich eingreifen würde.

Es ist wie verhext, nichts geht. Man kann eigentlich nur Geld geben oder Griechenland aus der EU verbannen, was aber dem Land und dem internationalen Finanzsystem auch nicht gut bekommen würde.

Der Druck auf Griechenland wird immer größer. Auf der anderen Seite wächst der Druck der Bevölkerung stetig.

Letztes Jahr gab es die Chance da noch raus zu kommen, jetzt sind wir alle mit im griechischen Boot.

All die Versprechungen und Zusicherungen haben sich als Notlüge und dürftig gekaufte Zeit herausgestellt.

Man darf nur hoffen, dass die Auswirkungen für die Konjunktur der Kerneurozone einigermaßen beherrschbar bleiben. Sicher ist nichts mehr.

In dieser verkorksten Situation kann man sich gut vorstellen, dass man einfach nur schnell Geld hinschicken will.

Nur, das droht niemals zu enden.
Auch die Geberländer brauchen irgendeine Perspektive auf Besserung.

Und auch die Menschen in Griechenland.

Quelle:
Hürriyet Daily

Seite 1 von 2
EUR/USD jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

8 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

sehe ich aehnlich. Irgendwie muessen die ja von ihren Billanz- u. Dollarproblemen ablenken. Die ollen Strategen die :)
Genau so.

Die CIA, die in den letzten 50 Jahren über hundert Kriege und militärische Konflikte angezettelt hat (sie nur MVM Irak) braucht mal wieder einen Vorwand. Wenn die amerikanische Wirtschaft und der Dollar auf Kollisionskurs sind, wird die Luft immer bleihaltig, das kennen wir doch.

Hier habe ich ein paar Hintergründe reingestellt, Ende Seite 1 und Anfang Seite 2.

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1166475-1-10/grie…
selten so unqualifizierte kommentare, wie diese hier gelesen...
Lesen bildet!!!!
Nicht wahr Ganesh!!!!!
Der Oberbilderberger Henry Kissinger hat in Washington vor einer Gruppe von Geschäftsleuten im September 1974 gesagt:

"Das griechische Volk ist anarchistisch und schwer zu bändigen. Deshalb müssen wir tief in ihre kulturellen Wurzeln stossen. Vielleicht können wir sie dann zur Konformität zwingen. Ich meine natürlich in ihre Sprache, ihre Religion, ihrer Kultur und historischen Reserven stossen, damit wir ihre Fähigkeit sich zu entwickeln neutralisieren können, um sich zu unterscheiden, oder sich zu erhalten, um sie damit als Hindernis bei unseren strategisch wichtigen Plänen im Balkan, im Mittelmeer und im Nahen Osten zu entfernen."

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Vergewaltigung Griechenlands http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/05/die-vergewa…
Nun ich denke dass der Informant da sicher sehr detaillierte Informationen hat - warscheinlich direkt aus dem Umfeld von Obama persönlich oder aus dem direktem Dunstkreis, Jakari, Jim Knopf oder einen ähnlich seriösen Informanten, sonst könnte er nicht solche fundamental wichtige Informationen bekannt geben

haggi :laugh: :laugh::D
Die Aussagen einer türkischen Boulevardzeitung über Griechenland sollten doch etwas differenziert betrachtet und nicht unkritisch übernommen werden.

Die Aussage mit dem Verdacht auf einen möglichen Militärputsch, angeblich auf den Aussagen der CIA basierend, klingt nach reiner sensationshaschender Meinungsmache.

Disclaimer

Anzeige