BEHAVIORAL FINANCE Keine echte Rallye ohne langfristiges Kapital

Nachrichtenquellein: Christin Stock
25.08.2011, 13:37  |  1178   |   |   

Es gab keine echte Panik, keine echte Kapitulation - kann darauf eine echt Erholung folgen? Langfristig orientierte Anleger sind vermutlich für den jüngsten Ausverkauf an den Börsen rund um den Globus verantwortlich - sie haben aus Sorge um die Weltwirtschaft ihre Aktien auf den Markt geworfen. Mittelfristig aktive Händler haben zwar schon wieder zugegriffen, aber solange nicht auch das langfristige Kapital wieder angelockt wird, kann es keine anhaltende, neue Rallye geben.

Hierüber sowie über die Bedeutung der Zentralbankerkonferenz in Jackson Hole und das Nobelpreisträgertreffen in Lindau spricht Christin Stock, Cognitrend GmbH mit Dr. Bernhard Jünemann vom Deutschen Anlegerfernsehen.

Diesen Artikel teilen

Weitere Informationen zur Autorin und der Behavioral Finance: www.blognition.de.

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer