DAX+0,95 % EUR/USD-0,47 % Gold-1,05 % Öl (Brent)+1,56 %

Hohe Mineralisierungsgrade Westgold Resources - Central Murchinson zeigt weitere Potenziale

Anzeige
Gastautor: GOLDINVEST.de
03.11.2011, 16:17  |  1737   |   

Bei Explorationsarbeiten hat der australische Goldkonzern alles andere als geringe Mineralisierungsgrade auf dem Projekt Central Murchinson gefunden. Das Gebiet hat ohnehin eine lange Tradition im Goldbergbau, die sich fortsetzen dürfte.

Die australische Westgold Resources (WKN: 891767) meldet Bohrerfolge auf dem westaustralischen Goldprojekt Central Murchinson. Das Unternehmen hat auf dem Goldfeld Day Dawn im Abschnitt South Fingall Explorationsarbeiten vorgenommen, für die nun die Resultate vorgelegt werden. Die Arbeiten finden in einer Region statt, die eine lange Goldbergbautradition hat. Auf Central Murchinson wurden bereits einige Millionen Unzen Gold abgebaut, seit hier Vorkommen bereits am Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt wurden.

Westgold Resources plant, auf dem Projekt pro Jahr rund 100.000 Unzen Gold abzubauen. Zusammen mit dem Rover-Projekt im australischen Northern Territory weist das Unternehmen eine Goldressource von insgesamt rund 3 Millionen Unzen Gold aus, die allerdings reichlich Potenzial nach oben haben dürfte. Etwa zwei Drittel der Goldreserve entfallen auf Central Murchinson.

Bereits zu früherer Zeit hat es in der nun detailliert untersuchten Gegend Erkundungen der Goldvorräte gegeben. Dabei wurde bereits eine kleinere Goldader gefunden, die im offenen Tagebau ausgebeutet werden kann. Westgold Resources hat das Gebiet einer ausführlichen erneuten Erkundung unterzogen, dabei standen unter anderem die geologischen Strukturen und Eigenheiten des Abschnittes im Fokus.

Die Ergebnisse der Bohrungen lassen das Unternehmen hoffen, das man hier auf ein größeres Tagebau-Goldvorkommen mit hochgradigen Vererzungen gestoßen ist, das derzeit eine Länge von 600 Metern aufweist. Das allerdings muss nicht das Ende der Fahnenstange sein, kann man den Äußerungen der Gesellschaft entnehmen. Ein weiterer Vorteil ist die Lage des Vorkommens, das man zusammen mit den in der Nähe befindlichen Minen Great Fingall und Golden Crown abbauen könnte. Das spart Investitionen in die Infrastruktur.

Ein Blick auf die Analysen der Bohrungen unterstreicht die Aussagen von Westgold Resources. Einen Spitzenwert hat die Bohrung GCRC1359 ergeben, wo man auf einem Abschnitt von 3 Metern Länge 16,09 Gramm Gold pro Tonne Gestein gefunden hat. Dieser Fund beinhaltet auf einem Abschnitt von einem Meter eine Mineralisierung von 46,4 Gramm Gold pro Tonne Gestein. Die Werte anderer Bohrungen haben über Strecken von 3 Metern bis 6 Metern Mineralisierungen zwischen 5,25 Gramm Gold pro Tonne Gestein und 10,77 Gramm Gold pro Tonne Gestein ergeben. Ein Abschnitt der Bohrung GCRC1380 zeigt über eine Länge von 2 Metern eine Mineralisierung von 25,95 Gramm Gold pro Tonne Gestein. Angesichts solcher Daten sind die optimistischen Stimmen aus dem Unternehmen zu diesem Projekt mehr als verständlich, zumal das bisher identifizierte Vorkommen in die Tiefe hin offen sein soll.


Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel