DAX+0,35 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,03 % Öl (Brent)-0,79 %

Rohstoffe Rohöl vor italienischer Auktion von 3 Wochenhoch gesunken

Nachrichtenquelle: Forexpros
28.12.2011, 10:00  |  807   |   |   
Forexpros – Rohölfutures sind am Mittwoch unter sanftem Handel gesunken und kamen von einem 3 Wochenhoch herunter als Investoren vorsichtig bleiben vor der italienischen Aktion an Schuldverschreibungen. Die Preise erhielten Unterstützung unter den Sorgen einer Unterbrechung der Lieferung durch den Iran.

Auf der New York Mercantile wurde leichtes, süßes Rohöl für die Februarlieferung während dem europäischen Morgenhandel bei 101.02 USD pro Barrel gehandelt, ein Verlust von 0.32%.

Zuvor sind die Preise sogar um 0.45% gesunken und markierten mit 100.88 USD pro Barrel einen Tiefpunkt der heutigen Session.

Die Ölpreise sind am Dienstag auf 101.75 USD pro Barrel gestiegen, den höchsten Wert seit 7. Dezember, nachdem sie in den letzten 6 Handelstagen ebenfalls Gewinne erzielten, was die längste Phase der Ansteige seit November 2010 war.

Es wird erwartet, dass das Handelsvolumen vor Jahresende gering bleibt und in schwachem Handel und unregelmäßiger Volatilität endet.

Italien wird 9 Milliarden EUR an Schuldverschreibungen mit 179 Tagen Laufzeit und 2.5 Milliarden EUR Nullkupon-Securities mit Laufzeit bis 2013 anbieten. Das Land wird am Donnerstag 8.5 Milliarden EUR Schulden mit Laufzeiten bis 2014, 2018, 2021 und 2022 zur Auktion stellen.

Die Antworten auf die Auktion werden zur Einschätzung herangezogen, ob europäische Banken Schuldverschreibungen kaufen nachdem die Europäische Zentralbank in der letzten Woche eine Kapitalzuführung durchführte.

Vor der Auktion sind die Zinsen für die italienischen Schuldverschreibungen mit 10 Jahren Laufzeit über die 7% Marke gestiegen, ein Level das weitgehend als untragbar für lange Sicht gilt.

Die Entwicklungen der Eurozone haben die Ölmärkte in den letzten Monaten dominiert unter Sorgen, dass die Schuldenkrise einen wirtschaftlichen Rückgang auslösen könnte und somit die Nachfrage an Rohöl gesenkt wird.

Die Preise bleiben unterstützt durch die Sorgen einer Unterbrechung der iranischen Exporte nachdem die islamische Republik am Samstag eine 10-tägige Militärübung in der Straße von Hormus einleitete.

Der erste Vize-Präsident des Iran warnte am Dienstag, dass der Fluss von Öl durch die Straße von Hormus gestoppt wird, wenn Sanktionen auf den Iran und das nukleare Programm verübt werden.

Die Straße vor Hormus befindet sich zwischen dem Iran und Oman und ist ein wichtiger Kanal für die weltweite Verschiffung von Rohöl. Hier werden ungefähr 33% aller im Ozean gewonnen Rohölprodukte passiert, laut Daten von der US Energy Information Administration.

Auf der ICE Futures Exchange wurden Ölfutures der Sorte Brent für die Februarlieferung mit einem Rückgang von 0.67% und einem Preis von 108.53 USD pro Barrel gehandelt. Der Spread zwischen beiden Kontrakten lag bei 7.51 USD pro Barrel, der geringste Unterschied seit 20. Januar.
Diesen Artikel teilen
Wertpapier
Öl (Brent)
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Nullkupon


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer