checkAd

Commerzbank bringt der Allianz-Deal die Wende

Nachrichtenquelle: 4investors
12.01.2012, 08:03  |  1355   |   |   

Mit der Umwandlung von 750 Millionen Euro stiller Einlage in Eigenkapital will die Allianz Presseberichten zufolge der Commerzbank aus der Kernkapitallücke helfen. Diese Nachricht sorgte gestern bei der Commerzbank-Aktie für einen Kursgewinn von mehr als 5 Prozent, womit sich die Aktie aus einer Unterstützung bei 1,13/1,21 Euro nach oben absetzen konnte. Der Schlusskurs bei 1,298 Euro liegt einen Cent unter dem gestrigen Tageshoch, allerdings auch knapp über dem kleinen Widerstand bei 1,25/1,28 Euro.

Aus charttechnischer Sicht kann dies für einen spannenden Handel am Donnerstag sorgen. Gelingt es, die gestern dann wieder bullishere Tagesstimmung auch am Donnerstag zu konservieren, könnte die Commerzbank-Aktie einen Angriff auf den Widerstandsbereich bei 1,35/1,39 Euro starten. Es ist die letzte Hürde, die sich der Bank vor dem übergeordneten Hindernis bei 1,45/1,54 Euro in den Weg stellt. Nach unten hin bleiben die beiden Chartzonen oberhalb von 1,25 Euro und 1,13 Euro die kurzfristig wichtigsten Unterstützungen, wobei vor allem 1,13/1,21 Euro eine sehr wichtige Bedeutung einnimmt. Ein Rutsch hierunter wäre geeignet, die Commerzbank in Richtung der Pennystockgrenze fallen zu lassen.

Zum Chart der Aktie der Commerzbank: hier klicken.


Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Commerzbank bringt der Allianz-Deal die Wende Mit der Umwandlung von 750 Millionen Euro stiller Einlage in Eigenkapital will die Allianz Presseberichten zufolge der Commerzbank aus der Kernkapitallücke helfen. Diese Nachricht sorgte gestern bei der Commerzbank-Aktie für einen Kursgewinn von …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel