Candlesticks - EUR/USD Langristig noch nicht über den Berg

12.02.2012, 09:12  |  1648   |   |   

Lieber Leser, nach einem bullish engulfing in den Wochenkerzen bestand die Chance, dass der Euro eine kurzfristige Trendwende durchsetzt und bis ca. 1,32 EUR/USD ansteigt. Dieses vor drei Wochen vorgestellte Szenario wurde nach Break  des Abwärtstrends in den Tageskerzen unterstützt. Mit einem Wochenhoch bei 1,3321 EUR/USD konnte das Kursziel zudem noch deutlich übertroffen werden. Der Euro beschloss die abgelaufene Handelswoche nach Gewinnmitnahmen am Freitag bei 1,3190 EUR/USD. Die weiteren Ausssichten:

 

Monatschart EUR/USD

EUR-Monthly.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/02/12/eur-monthly.png

Aus Sicht der Monatskerzen zeigte sich der Januar mit einem Durchbruchs-Versuch unter die Unterstützung bei 1,2874 EUR/USD. Eine lange Lunte unterhalb dieses Niveaus zeigt an, dass die Devisenhändler hier zugriffen. Der Bereich der Lunte darf nun als Unterstützungszone betrachtet werden. Die übergeordnete Verfassung des Euros ist jedoch angeschlagen – und erst ein Wiederanstieg über 1,3555 EUR/USD würde eine echte Aufhellung darstellen.

 

Wochenchart EUR/USD

EUR-Weekly.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/02/12/eur-weekly.png

Nach einem bullish engulfing in den Wochenkerzen (oder auch einem nicht idealen morning star) konnte der Euro zu gewinnen. Allerdings könnte sich diese Erholung auch noch als reiner Pullback darstellen, an die zuvor gebrochene Rückkehrlinie des Abwärtstrendkanals. Letztlich ergibt sich ein weiteres Signal bei einem Ausbruch aus der Range der letzten zwei Wochen (130,25 bis 1,3321 EUR/USD). Nach oben mit Ziel 1,35 bis 1,36 – nach unten mit Ziel 1,295 bis 1,29.

 

Tageschart EUR/USD

EUR-Daily.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/02/12/eur-daily.png

Aktuell ein abgewehrter Durchbruchs-Versuch der 1,3212. Kritisch wäre ein Fall unter 1,3150 und sodann unter 1,3077 und 1,3025. Positiv jedes neue Hoch – mit Maximalziel Rückkehrlinie des Aufwärtstrendkanals.

 

Fazit:

Kurzfristig besteht nun Unsicherheit, nachdem der Euro eine deutliche Gegenbewegung vollführen konnte. Aus langfristiger Sicht ist die Erholung eher eine Bear-Market-Rallye. Ein Ausbruch aus der Range der letzten zwei Wochen nach unten dürfte daher eine Shortgelegenheit darstellen. Ein Ausbruch hingegen nach oben setzt die Erholung fort – mit Kursziel bis 1,35/1,36 EUR/USD.

 

Ihr Stefan Salomon

 

 

 

 

 

 Kontakt: info@candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Datenfeed: www.BSB-Software.de  sowie www.teletrader.com. Kontakt: Stefan Salomon, 94249 Bodenmais, info@candlestick.de.

EUR/USD jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Stefan Salomon*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige