DAX-1,03 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,52 % Öl (Brent)-0,31 %

Gold & Co. Goldminen – es tut sich etwas!

Gastautor: Heiko Aschoff
11.08.2012, 13:13  |  3078   |   |   

Kann aus dem zarten Pflänzchen der Kurserholung mehr werden oder baut sich die nächste Bullenfalle auf? Bevor ich darauf eingehe und eine spannende Aktie vorstelle, gestatten Sie mir einen kurzen Blick zurück.

Abbildung: Das tut weh als Investor! Nicht nur Kingsgate glänzt durch einen Abwärtstrend. Glücklicherweise hat es nicht alle Goldminenaktien so heftig erwischt.

Anfang März diesen Jahres informierte ich meine institutionelle Kundschaft vorsorglich über das ungewöhnliche Verhalten im Edelmetallsektor. Ein paar Tage später habe ich die negative Kursreaktion an dieser Stelle öffentlich thematisiert. Anbei ein Auszug, da es schon einige Monate her ist:  

„Beim Gold ist der langfristige Aufwärtstrend intakt. Mittelfristig mahnt der schwächelnde Goldpreis zur Obacht. Wenn das Edelmetall trotz guter Nachrichten (EZB-Geldgeschenke) weiter schwächelt, könnte das der Vorbote für eine überraschende Korrektur sein. […] Zum jetzigen Zeitpunkt ist das eine gewagte These, die schnell mit anziehenden Notierungen vertagt werden kann. Es schadet jedoch nicht, die Sinne für ungewöhnliche Entwicklungen am Goldmarkt zu sensibilisieren.“ [Zitat Ende; 4.3.2012]

Eine Bullenfalle?

Nachdem Goldminen stark korrigiert haben, könnte eine Erholungsbewegung nur eine technische Reaktion auf die Kursverluste sein, bis der nächste Abwärtsschub einsetzt. Natürlich muss man das als vorsichtiger Investor einkalkulieren, da wir Menschen mit all unseren Emotionen die Kurse machen. Auf die vielen fundamentalen Pros & Contras gehe ich an dieser Stelle nicht ein. Die dürften eh bekannt sein, da sie jahrelang in allen Medien diskutiert werden. Betrachten Sie bitte die folgenden Übersichten.

Schlusslicht Goldminen  

Die Tabellen sortieren die betrachteten Handelsobjekte nach der Relativen Stärke (5. Spalte; eine ausführliche Erläuterung finden Sie am Ende des Beitrages). In der ersten Abbildung fällt auf, dass die Minenaktien das Schlusslicht bilden. Diese Tatsche dürften Anleger in ihren Goldminendepots zu spüren bekommen haben oder beim Anblick auf die Charts.

Gold besser?

In der zweiten Tabelle werden nach dem gleichen Schema einige Rohstoffe aufgelistet. Auch hier zeigt sich die Schwäche des ganzen Sektors. Gold hat sich jedoch relativ gut gehalten und liegt auf dem 2. Platz. „Erstaunlicherweise“ belegt Öl die Pole Position trotz der ewigen Konjunkturgejammers, aber das ist ein anderes Thema.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Sharp RatioGoldminen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer