DAX-1,29 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-0,79 %

TAG Immobilien Zuschlag zum Erwerb der TLG Wohnen GmbH erhalten, Barkapitalerhöhung beschlossen

Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
19.11.2012, 11:23  |  648   |   |   

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Die TAG Immobilien AG (ISIN DE0008303504/ WKN 830350) gab am Montag bekannt, dass sie heute von der Bundesrepublik Deutschland den Zuschlag zum Erwerb der TLG Wohnen GmbH erhalten hat.

Den Angaben zufolge hat sich die TAG damit in dem vom Bundesministerium der Finanzen zur Privatisierung der TLG Gesellschaften - den Nachfolgeunternehmen der ehemaligen Treuhand - ausgerichteten Bieterverfahren mit einem angebotenen Kaufpreis in Höhe von 471 Mio. Euro, der die Übernahme von Verbindlichkeiten der TLG Wohnen in Höhe von rund 256 Mio. Euro umfasst, durchsetzen können.

Die TLG Wohnen verfügt über ca. 11.350 Wohneinheiten mit einer vermietbaren Gesamtmietfläche von rund 697.000 Quadratmetern. Die derzeitige Jahres-Ist-Miete liegt bei ca. 42,4 Mio. Euro. Das fast ausschließlich aus Wohnimmobilien bestehende Portfolio der TLG Wohnen weist regionale Schwerpunkte in Berlin, Dresden und Rostock auf. Der Leerstand beträgt 4,7 Prozent. In dem mit der BRD zur Übernahme der TLG Wohnen ausgehandelten Übertragungsvertrag sind umfangreiche Regelungen zum Schutz der Mieter verankert worden. Nach Abschluss der Akquisition der TLG Wohnen, deren Vollzug in den nächsten Wochen erwartet wird, wird die TAG über rund 69.000 Wohneinheiten mit einer Gesamtfläche von 4.166.052 Quadratmetern und eine Bilanzsumme von über 3,6 Mrd. Euro verfügen. Die gesamte Jahresnettokaltmiete des TAG-Konzerns wird dann rund 254 Mio. Euro betragen. Zur Refinanzierung des Barkaufpreisanteiles in Höhe von ca. 218 Mio. Euro hat der TAG-Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, bis zu 30 Millionen Neue Aktien gegen Bareinlagen auszugeben. Neben der Refinanzierung des Barkaufpreises für die TLG Wohnen ist weiterhin vorgesehen, einen kleineren Teil des Emissionserlöses für den Erwerb weiterer kleinerer, das Portfolio der TAG ergänzende Akquisitionen zu nutzen, zu denen sich TAG bereits in fortgeschrittenen Ankaufsprozessen befindet. Die Beschlussfassung ist in Ausnutzung des von der Hauptversammlung am 14. Juni 2012 eingeräumten Genehmigten Kapitals unter Einräumung der gesetzlichen Bezugsrechte der Aktionäre erfolgt. Das Bezugsverhältnis wird 17:5 betragen. Der Angebots- und Bezugspreis der Neuen Aktien wird nach Durchführung eines Bookbuilding-Verfahrens voraussichtlich am 3. Dezember 2012 festgelegt werden, wobei die neuen Aktien ausgewählten nationalen und internationalen Investoren unter dem Vorbehalt des Bezugsrechts der Aktionäre angeboten werden sollen. Das eingetragene Grundkapital von derzeit 100,7 Mio. Euro wird auf bis zu 130,7 Mio. Euro steigen. Die Neuen Aktien sollen unverzüglich nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister, mit der die Gesellschaft im Dezember 2012 rechnet, zum Börsenhandel zugelassen werden und noch für das Geschäftsjahr 2012 gewinnberechtigt sein. Die Durchführung der Kapitalerhöhung steht unter dem Vorbehalt der Billigung des Wertpapierprospekts durch die BaFin, die für den 22. November 2012 erwartet wird. Die TAG hat eine Zusage durch Banken für eine Zwischenfinanzierung in Höhe des Barkaufpreisanteiles erhalten, hieß es.

Die Aktie von TAG Immobilien notiert aktuell mit einem Minus von 2,18 Prozent bei 8,31 Euro. (19.11.2012/ac/n/d)

Wertpapier
TAG Immobilien
Mehr zum Thema
AktienEuroImmobilien


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer