DAX+0,52 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,16 % Öl (Brent)+0,38 %

DAX - Candlesticks warten auf US-Arbeitsmarktdaten

07.12.2012, 08:09  |  790   |   |   

Liebe Leser, die Eröffnung wird freundlich erwartet – die Börsianer dürften jedoch anschließend eine abwartende Haltung einnehmen, da heute die US-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht werden. Die gestrige lange weiße Kerze ist grundsätzlich positiv, zeigt jedoch schon erste Anzeichen von Euphorie im Markt. Die weiteren Aussichten:

 

Tageschart DAX

DAX-Trend.PNG

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/12/06/dax-trend.png

Negativ wäre ein Abprall am gegenwärtigen Niveau mit einem Daily-Close unter 7.417 Punkten. Ansonsten besteht die Chance, auch heute zum Schluss der Woche die 7.600 – sofern die US-Daten positiv aufgenommen weren – zu erreichen.

Deutlich negativ unter ca. 7.390 und 7.360/40 Punkten sowie folgend unter 7.300 und 7.260.

 

Stundenchart

dax 60min-V.PNG

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/12/06/dax-60min-v.png

Ein Abprall an der 7.554/65 mit Re-Break der 7.500 würde eine kleine M-Formation bilden – dies jedoch nur eine Spekulation. Stundenkerzen an sich sind positiv. Negativ unter 7.487, 7.415, 7.390.

 

Tageschart F-DAX

1FDAX Daily 12-12.PNG

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/12/07/1fdax-daily-12-12.png

Ziel 7.600 Punkte – negativ nun unter 7.480, 7.390, 7.340, 7.300, 7.265 und 7.200 Punkten.

 

30min-F-DAX

1FDAX 30min 12-12.PNG

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/12/07/1fdax-30min-12-12.png

Ein Ausbruch aus dem Trendkanal nach oben offeriert weiteres Aufwärtspotenzial an die 7.600 – positiv über 7.560/70.

 

Tageschart - S&P 500 Mini-Future

s&P500fut.PNG

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/12/07/s-p500fut.png

Die letzte leichte Abwärtsbewegung u.U. eine Flagge.

Solange kein Abprall erfolgt mit Kursen auch wieder unter 1.400 Punkten, ist von steigenden Kursen auszugehen – auch ein Anstieg in Richtung 1.460 ist bei Break der jüngsten Tops machbar. Negativ unter 1.400, 1.383, 1.370 und 1.360 – jeweils per Daily-Close.

 

Fazit:

Letztlich keine Änderung: Die Hausse nährt die Hausse – sofern nun noch halbwegs freundliche US-Arbeitsmarktdaten und in den kommenden Tagen eine Lösung des US-Haushalts in Sicht kommen, dürfte der Markt weiter nach oben laufen.

Aus charttechnischer Sicht besteht eher die Chance in Richtung 7.600 bis 7.800 zu laufen – als vorgezogene Jahresendrallye in der kommenden Woche. Da der Markt jedoch auch gut gelaufen ist, sollten Sie Ihre Longpositionen auch absichern – es bieten sich hier gestaffelte Stopps bzw. Teilung von Positionen an.

Updates: keine festen Zeiten

Ihr Stefan Salomon

info@candlestick.de

Die wichtigsten Zahlen:

 http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/termine

 

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten.Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Datenfeed: BSB-Software.de sowie teletrader.com. Kontakt: Stefan Salomon, 94249 Bodenmais, info@candlestick.de.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
S&P MiniArbeitsmarktDAXHaushalt


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer