DAX+0,21 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Asset-Verkäufe von 6,5 Mrd. Dollar in 18 Monaten BHP Billiton verringert Beteiligung an Eisenerzprojekt Jimblebar

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
21.06.2013, 09:31  |  1512   |   

Die japanischen Konzerne Itochu Corp. und Mitsui & Co. werden sich an der Eisenerzmine Jimblebar des weltweit größten Bergbaukonzerns BHP Billiton (WKN 908101) in Western Australia beteiligen.

Dabei erwirbt Itochu 8 und Mitsui 7% an Jimblebar, sodass BHP in Zukunft nur noch 85% an der Mine halten wird. Itochu und Mitsui zahlen für ihren Einstieg 800 bzw. 700 Mio. USD. Darüber hinaus werden die japanischen Unternehmen sich an den zukünftigen Entwicklungskosten der Mine – entsprechend ihres Anteils – beteiligen. Der Deal sollte im dritten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

Itochu, Mitsui und BHP haben bereits eine bestehende, langfristige Beziehung. Die japanischen Firmen halten bereits einen Anteil von zusammen 15% an den Eisenerzprojekten Mt. Newman, Yandi und Mt. Goldsworthy ebenfalls in Western Australia. Diese lieferten im Geschäftsjahr insgesamt 180 Mio. Tonnen Eisenerz aus. Das auf Jimblebar abgebaute Erz wird über die Bahn- und Hafeninfrastruktur dieser bestehenden Joint Ventures transportiert werden. Deren Kapazität wird gerade auf 220 Mio. Tonnen pro Jahr ausgebaut.

Bei Jimblebar handelt es sich um eine große Lagerstätte rund 41 Kilometer östlich von Newmont in der Region Pilbara. Der Bau der Mine läuft bereits, wobei eine große Tagebaugrube mit niedrigen Produktionskosten entstehen soll. Die anfängliche Produktionskapazität soll bei 35 Mio. Tonnen liegen und eventuell nach und nach gesteigert werden.

Wie Mitsui und Itochu mitteilten, will man durch die Beteiligung an BHPs Eisenerzaktivitäten in Western Australia das sicher zur Verfügung stehende Angebot an Eisenerz steigern, da man davon ausgeht, dass die Nachfrage nach dem vor allem zur Stahlherstellung genutzten Rohstoff mittel- und langfristig steigen wird.

Mit dem Verkauf der Jimblebar-Beteiligung hat BHP Billiton Berechnungen des Wall Street Journal zufolge in den vergangenen Monaten Assets im Gesamtwert von 6,5 Mrd. Dollar abgestoßen.
Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Wertpapier
BHP Group
Mehr zum Thema
EisenerzDollarAktien


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
19.03.19