DAX+1,94 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+1,35 %

Rekordumsätze im Juli und August Activa Resources AG – Deutlicher Umsatzanstieg im zweiten Halbjahr erwartet

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
27.09.2013, 11:10  |  1801   |   

Die in Bad Homburg ansässige Activa Resources AG (WKN 747137) erwartet für das laufende Jahr einen Umsatzanstieg von ca. 15%, nachdem die vierte und fünfte Horizontalbohrung auf dem Feld OSR-Halliday erfolgreich in Produktion gebracht werden konnten. Mit einer Tagesproduktion von im Schnitt 600 bis 800 Barrel Öläquivalent sind dies die besten Bohrlöcher auf OSR-Halliday bislang.

Da diese aber etwas später im Quartal als geplant die Produktion aufnahmen, dürften sich die daraus resultierenden Einnahmen vor allem im dritten und vierten Quartal 2013 positiv niederschlagen. Für die ersten sechs Monate dieses Jahres meldete Activa so einen Konzernfördererlös von 2,13 Mio. Euro nach 2,41 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Der etwas gesunkene Erlös resultiert dabei aus dem Verkauf einer Nebenbeteiligung sowie aus um 5% rückläufigen Fördererlösen auf Grund des normalen Förderrückgangs bei zwei Gasprojekten, erklärte das Unternehmen. Wie Activa weiter bekannt gab, setzen sich die Fördererlöse zu 81,9% aus dem Verkauf von Erdöl, zu 14,7% aus dem Verkauf von Erdgas und zu 3,4 % aus dem Verkauf von Flüssiggas zusammen.

Das EBITDA des ersten Halbjahres bezifferte Activa Resources mit 0,23 Mio. Euro nach 1,03 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das, so das Unternehmen ist vor allem auf die Investitionen zurückzuführen, die nötig waren, um die mittlerweile erfolgte Produktionsausweitung vorzubereiten, die sich ab dem dritten Quartal verstärkt bemerkbar machen soll. Als Konzernergebnis ergab sich ein Minus von 0,76 Mio. Euro nach minus 0,24 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum, was einem Ergebnis von 0,15 Euro pro Aktie entspricht (Vorjahr: -0,05 Euro je Aktie).

Leigh A. Hooper, Vorstand der Activa Resources AG, jedenfalls zeigt sich sehr zufrieden mit der operativen Entwicklung. Wie er ausführt, sollten nach den erfolgreichen Neubohrungen bei OSR-Halliday die Fördermengen im zweiten Halbjahr 2013 deutlich anziehen. Das sei Bereits im Juli und August zu erkennen gewesen. In diesen Monaten, so Herr Hooper weiter, seien Rekordumsätze von jeweils mehr als 0,6 Mio. Euro generiert worden. Das sei eine Verdopplung im Vergleich zu den monatlichen Fördererlösen zu Jahresbeginn.

Entsprechend, stabile Erdöl- und Erdgaspreise vorausgesetzt, rechnet Activa mit einem Anstieg der Konzernumsätze für das Gesamtjahr 2013 von ungefähr 15%. Das, so Herr Hooper, dürfte voraussichtlich zu einer überproportionalen Steigerung des EBITDAs und des Cashflows führen. Nachdem Activa nach Aussage des CEO zwischen 2010 und 2013 den Umsatz bereits um 80% steigern konnte, sollte sich dieser positive Trend seiner Ansicht nach auch in den nächsten Jahren fortsetzen.

Das erste Halbjahr 2013 stand für Activa Resources noch im Zeichen der Vorbereitung der Produktionsausweitung auf OSR-Halliday, für die auch einige Investitionen nötig waren – das spiegelt sich in den Zahlen wieder. Der Ausblick für das zweite Halbjahr ist auf Grund dessen unserer Ansicht nach aber positiv. Zumal in Kürze eine weitere Horizontalbohrung auf OSR-Halliday folgen soll. (Wir berichteten.)


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Mehr zum Thema
EuroErdgas


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
24.06.19