checkAd

M&A-Deals Des Wahnsinns fette Beute

Hat der Wahnsinn System? Ja, hat er! Und das immer wieder! Die Rede ist von den M&A-Aktivitäten der Unternehmen, die immer dann zunehmen, wenn die Märkte bereits gut gelaufen und die Bewertungen entsprechend hoch sind.

Warum passiert das immer wieder? Zum einen ist das Geld derzeit billig. Und die Notenbanken fast überall auf dem Globus haben zugesichert, dass dies auch noch eine ganze Weile so bleiben wird. Zum anderen verdienen die Unternehmen wieder gutes Geld, das angelegt werden will. Und was macht das Management mit dem Geld, wenn es nicht weiß wohin damit? Dann versucht es Marktanteile hinzuzukaufen, koste es, was es wolle. Und hier wird es kritisch! Wir sind im Prinzip kritisch Unternehmen und ihrem Management gegenüber, die nicht wissen, wohin mit dem Geld. Auf die Idee, ihre Aktionäre durch höhere Dividenden oder Aktienrückkäufe zu beglücken, kommen sie nicht (anders Apple, um das auch mal positiv herauszustellen). Das entspricht weniger unserer Idee von guter Unternehmensführung. Marktanteile um jeden Preis zu kaufen, macht selten Sinn.

Einige Beispiele:  In Frankreich verkauft Vivendi seine Tochter SFR an den Kabelnetz- und Telekomkonzern Altice und erhält dafür umgerechnet 17 Milliarden Euro. Zumindest für Vivendi ist dies ein gutes Geschäft. Vodafone kauft schon seit längerem in ganz Europa Kabelnetze zusammen und legt dafür Milliarden auf den Tisch. In den USA sorgt Facebook für Furore und erwirbt WhatsApp für 19 Milliarden Dollar. Viel zu viel Geld für so eine Klitsche, sagen Kritiker. Aber: Das Wachstum des Messengers hat sich allen Unkenrufen zum Trotz kaum verlangsamt. Der nächste Meilenstein ist erreicht: Eine halbe Milliarde Menschen sind nun aktive Nutzer der App. Den größten Zuwachs verzeichnete WhatsApp übrigens in den Schwellenländern Brasilien, Indien, Mexiko und Russland. Hier gibt es nach wie vor ein großes Potenzial, das WhatsApp unbedingt nutzen will, so der neue Chef Mark Zuckerberg. Ist die Übernahme deshalb trotzdem 19 Milliarden Dollar wert? Und: wie soll sich das Investment jemals amortisieren? Gleiches gilt für die Übernehmen von Google, die man fast schon im Monatsrhythmus notieren kann: Motorola Mobility, Nest, Titan Aerospace … who’s next?

M&A-Markt vor neuen Höchstständen 

Die Liste der M&A-Aktivitäten ließen sich beliebig fortsetzen, wie erst vor ein paar Tagen im Pharmasektor. Novartis und Glaxo-Smithkline, dazu Eli Lilly, Valeant, Allergan, Pfizer und Astra-Zeneca. Sie alle wollen auf das große M&A-Rad springen, bzw. haben dies schon in Schwung versetzt. Schon 2013 erreichte der M&A-Markt den höchsten Stand seit vier Jahren. Gemäß einer Untersuchung des international tätigen Anbieters von Finanzmarktinformationen, Bureau van Dijk (BvD), lag die Zahl bei weltweit 71.811 M&A-Deals mit einem Gesamtvolumen von 3,45 Billionen US-Dollar. Und 2014 soll diese Statistik sogar noch getoppt werden.

Wahnsinn? Nicht unbedingt. Denn viele Übernahmen und Firmenzusammenschlüsse machen auch Sinn. Und mit ihnen lässt sich als Anleger gutes Geld verdienen. So konnten unsere Mandate in den letzten Monaten – und hier vor allem der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen und die Shareholder Value Beteiligungen AG – von zahlreichen Übernahmen profitieren. Zu nennen sind hier etwa WMF, Advanced Inflight Alliance, Pulsion Medical Systems, Heiler, Computer Links, Cinements Francaise, P&I oder auch I:FAO. Allesamt kleinere Unternehmen, die nicht so im Fokus der Marktteilnehmer und damit der Öffentlichkeit stehen – aber mit denen wir allesamt gutes Geld verdient haben. Und es werden im aktuellen M&A-Zyklus nicht die letzten gewesen sein.

All diese Unternehmen hatten wir aufgrund unserer strengen Value-Kriterien als stark unterbewertet eingestuft. Als dies dann auch den Konzernen aufgefallen ist, die sie dann akquirierten, durften wir uns über die entsprechende Übernahmeprämie freuen. Wahnsinn kann richtig Spaß machen!    

 

Gastautor: Frank Fischer
 |  10479   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

M&A-Deals Des Wahnsinns fette Beute Hat der Wahnsinn System? Ja, hat er! Und das immer wieder! Die Rede ist von den M&A-Aktivitäten der Unternehmen, die immer dann zunehmen, wenn die Märkte bereits gut gelaufen und die Bewertungen entsprechend hoch sind. Warum passiert das immer …



Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

wallstreet:online KOSTENLOS AM PULS DER BÖRSE

Behalten Sie den Durchblick im Gebühren-Dschungel

Kostenlos & Exklusiv

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen


(siehe https://www.wallstreet-online.de/newsletter)

Jetzt abonnieren
 

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
20:14 UhrKORREKTUR/ROUNDUP: Flatexdegiro stellt Aktienrückkäufe und Dividende in Aussicht
dpa-AFX | Weitere Nachrichten | SDAX
20:06 UhrElliott Wellen Analyse: DAX entfernt sich mühsam vom gestrigen Tief
Robby's Elliottwellen | Chartanalysen | DAX
19:57 UhrAktien New York: Nervöses Auf und Ab vor dem Fed-Sitzungsprotokoll
dpa-AFX | Marktberichte | Amazon
19:09 Uhr'Lockdown Mode': Apple lässt Hacker-Ziele Geräte besser schützen
dpa-AFX | Weitere Nachrichten | Apple
18:27 UhrAktien Frankfurt Schluss: Dax nach Kursrutsch mit Erholungsversuch
dpa-AFX | Marktberichte | Amazon
18:22 UhrSitzen die Bären am längeren Hebel? Analyse am Live-Chart mit Rüdiger Born
BNP Paribas | Unternehmensnachrichten | DAX
Anzeige
18:11 UhrROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Neuer Stabilisierungsversuch in angespannter Lage
dpa-AFX | Marktberichte | AIR France - KLM
17:59 UhrKORREKTUR/ROUNDUP: Kartellamt mit härterer Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon
dpa-AFX | Weitere Nachrichten | Amazon
17:56 UhrROUNDUP: Metro wird dank Inflation und Restaurant-Geschäft erneut optimistischer
dpa-AFX | Weitere Nachrichten | SDAX
17:14 UhrHändler Livetrade: Apple - HeavytraderZ
Der Aktionär TV | Marktberichte | Apple