checkAd

Deutsche Bank - Bundesliga-Offensive Deutsche Bank prüft Einstieg bei Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund

05.06.2014, 11:38  |  12240   |   |   

Die Deutsche Bank plant offenbar den Einstieg in den Profi-Fußball. Wie das Wirtschaftsmagazin „BILANZ“ aktuell berichtet, verhandelt das Geldhaus mit dem Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund.
 
In den Verhandlungen, die von Hans-Joachim Watzke für die Dortmunder und von Vorstandssprecher Jürgen Fitschen sowie dem Privatkundenvorstand Rainer Neske geführt werden, geht es dem Vernehmen nach um eine zehnprozentige Beteiligung der Deutschen Bank an dem als Aktiengesellschaft geführten Bundesligisten, schreibt die „BILANZ“. An der Börse wird Dortmund derzeit mit rund 235 Millionen Euro bewertet und steigt aktuell in den SDAX, die dritte Börsenliga, auf.
 
Mit dem beim Einstieg bei Borussia Dortmund verbundenen Engagement im Profi-Fußball befände sich die Deutsche Bank in guter Gesellschaft. Bei Bayern München sind Adidas, Audi und die Allianz, Ex-Arbeitgeber des Deutsche Bank-Aufsichtsratschefs Paul Achleitner Aktionäre.

Der Aufstieg von Borussia Dortmund in den SDAX der Deutschen Börse wird am 23. Juni wirksam. Nach Bekanntgabe legte die Aktie von Borussia Dortmund zu und notiert derzeit an der Frankfurter Börse mit plus 3,89 Prozent bei 4,03 Euro.
 

Borussia Dortmund 5-Tages-Chart




Borussia Dortmund Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Disclaimer

Deutsche Bank - Bundesliga-Offensive Deutsche Bank prüft Einstieg bei Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund Die Deutsche Bank plant offenbar den Einstieg in den Profi-Fußball. Medienberichten zufolge verhandelt das Geldhaus mit dem Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund über eine Beteiligung an dem als Aktiengesellschaft geführten Bundesligisten.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel