DAX+0,89 % EUR/USD+0,42 % Gold+1,62 % Öl (Brent)+2,06 %

Mega-Erfolg oder Mega-Flopp? AliPay entscheidet über das Schicksal Alibabas - Anleger Vorsicht!

19.09.2014, 12:07  |  5625   |   |   

Mit dem größten Börsengang aller Zeiten will der chinesische Onlinehändler Alibaba die Tür zu einer neuen Schatzkammer öffnen. Der Schlüssel, um die Tür zu öffnen und das Alibaba-Märchen wahrwerden zu lassen, dürfte der Bezahldienst AliPay sein. Aber ausgerechnet der könnte die Tür für immer verschließen – zumindest für die Anleger.

Alibaba hier, Mega-Börsenstart da – die ganze Welt blickt auf den chinesischen Onlinegiganten und den größten Börsengang aller Zeit. Wallstreet:online begleitete intensiv die Vorbereitungen und diskutierte, was für und was gegen ein Investment in Alibaba spricht. Auch in der Finanzcommunity von wallstreet:online ist Alibaba das beherrschende Thema. Dabei zeigte sich: 8 von 10 Community-Mitgliedern sehen den Börsengang skeptisch (Lesen Sie hierzu: Goldgrube oder Finger weg? Fast 80 Prozent sagen Nein zum Alibaba-Börsenstart).

Ein Aspekt, der trotz intensiver Medienberichterstattung beinahe sträflich vernachlässig wird, ist die Rolle des Bezahldienstes AliPay, gewissermaßen das chinesische Paypal. Dabei ist AliPay für Alibaba womöglich der alles entscheidende Schlüssel zum Erfolg. Und genau das sollte potenzielle Alibaba-Investoren abschrecken – und das gleich aus mehreren Gründen.

Erfolg ohne AliPay kaum denkbar

Laut dem „Fokus“ werden mehr als 78 Prozent des Umsatzes, den Alibaba über seinen Marktplatz Taobao abwickelt, über AliPay abgewickelt. Ein Erfolg von Alibaba sei ohne AliPay kaum denkbar, heißt es in dem Bericht. Aber da gibt es ein klitzekleines Problem: AliPay gehört Alibaba nämlich gar nicht.

Oder zumindest nicht mehr. Im Jahr 2011 gliederte Alibaba-Gründer Jack Ma den Bezahldienst aus und wandelte ihn in eine eigenständige chinesische Firma um. Das alles tat er im Alleingang, die anderen Großaktionäre, allen voran Yahoo, erfuhren erst Monate später von der Umstrukturierung. Zu diesem Zeitpunkt war der Deal längst gelaufen und Yahoo blieb nur noch die Möglichkeit, Ma im Rahmen von zähen Verhandlungen wenigstens Verwertungsrechte an AliPay abzuringen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel