DAX+1,94 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+1,35 %
Rohstoffe Silber: Experten wittern Silber-Rally - Werden sie Recht behalten?
Foto: Luftbildfotograf - Fotolia

Rohstoffe Silber Experten wittern Silber-Rally - Werden sie Recht behalten?

13.11.2014, 09:33  |  11897   |   |   
Erlebt Silber schon bald sein Comeback? Ja, sagen die einen Experten. Nein, die anderen. Wie so häufig. Und doch könnten beide recht haben. 
 
Der Silberpreis ist auf einem beinahe historischen Tief. Am 6. November lag er laut „Wall Street Journal Deutschland“ bei 15,24 US-Dollar je Feinunze – so tief wie zuletzt im Februar 2010. Dazu kommt, dass immer mehr Anleger auf einen weiter fallenden Silberpreis wetten. Und: In Australien musste der wichtigste dortige Hersteller von Anlagemünzen im Oktober einen herben Rückgang seiner Verkäufe von Silbermünzen hinnehmen, heißt es in dem Bericht. 
 
Dennoch lassen sich auch Indizien für ein Comeback finden. Zum Beispiel in Indien. Am 23. Oktober wurde dort das Lichterfest Diwali gefeiert. Fast schon obligatorisch stieg im Vorfeld die Nachfrage nach Silber. Ungewöhnlich aber ist, dass sie auch nach dem Fest weiter gestiegen ist. Zu erkennen sei dies aufgrund des auf 16 bis 17 US-Cents je Feinunze Silber gestiegenen Aufschlags, den Käufer in Indien auf den Weltpreis für Silber zahlen müssten, berichtet WSJ. „Unser Absatz ist um 100 Prozent gestiegen“, stimmt auch der indische Silberhändler Ganesh Agrawal zu. 
 
Manche Analysten sehen indes sogar Anzeichen für weitere Gewinne beim Silber. Da wäre beispielsweise das Preisverhältnis von Gold und Silber. Üblich ist, dass Gold 50 bis maximal 60 mal so teuer wie Silber ist, berichtet das Journal. Aktuell aber koste Gold das 70-fache von Silber. „Das bedeutet, dass das Verlustpotenzial des Silberpreises geringer ist als beim Goldpreis“, zitiert WSJ Howie Lee, Edelmetallanalyst bei Philip Futures in Singapur. „Anders ausgedrückt: Silber könnte zulegen.“
 
Auch aus den USA gibt es Meldungen, die auf ein Comeback des Silbers hinweisen. 5,79 Millionen Unzen des silbernen American Eagle wurden nach Angaben der US-Münzanstalt im Oktober verkauft. Damit sei ein neuer Spitzenwert für das laufende Jahr aufgestellt worden, schreibt das Journal. Weil auch börsengehandelte Fonds auf Silber seit Jahresbeginn einen leichten Zuwachs verzeichnen konnte, wittern einige Experten das große Silber-Comeback. So auch Mike McGlone, Research Director bei ETF Securities in den USA. Das Journal zitiert ihn mit den Worten: „Ich glaube, wir werden eine echte Rally erleben.“
 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel