DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

Positive Ergebnisse Forsys Metals legt überzeugende metallurgische Studie vor

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
27.11.2014, 10:17  |  1460   |   

Erfreulich Neuigkeiten für den auf Namibia ausgerichteten Uranexplorer Forsys Metals (WKN A0ETPA). Eine metallurgische Studie zum Norasa-Projekt des Unternehmens verspricht höhere Gewinnungsraten und einen niedrigeren Säureverbrauch.

Die Studie ist ein wichtiger Bestandteil der Machbarkeitsstudie für das Projekt, die im ersten Quartal des kommenden Jahres fertig gestellt werden soll. Wie Forsys berichtet, weist die neue Studie gegenüber einer Untersuchung aus dem Jahr 2013 einen Anstieg der Uranausbringung von 85 auf 91,3% aus.

Hinzu kommt, dass der Säureverbrauch laut der metallurgischen Untersuchung um 36.8% sinkt und der Verbrauch von Oxidationsmitteln um 31,5% zurückgeht. Zudem sei kein Eisenzusatz nötig, sobald die Produktion beständig laufe, hieß es.

Forsys-CEO Marcel Hilmer bezeichnete die Ergebnisse als „herausragend“ und wies darauf hin, dass sie zu niedrigeren operativen Kosten und einer weniger komplexen Anlage führen würden. Er gehe davon aus, so Hilmer weiter, dass die Einbeziehung der Ergebnisse dieser metallurgischen Studie in die Machbarkeitsstudie die Wirtschaftlichkeit des Norasa-Projekts verbessern werde.

Zudem wies der Forsys-Chef darauf hin, dass man im Plan liege, um die Machbarkeitsstudie im ersten Quartal 2015 abzuschließen – und zwar im geplanten Budgetrahmen. Das werde es dem Board des Unternehmens dann erlauben, machbare Alternativen zur Finanzierung der Entwicklung des Projekts in Betracht zu ziehen.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Wertpapier
Forsys Metals
Mehr zum Thema
Uran


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
22.03.19