Rohstoffe: Goldpreis: Kampf um 1.200-Dollar-Marke
Foto: Deutsche Bundesbank

Rohstoffe Goldpreis: Kampf um 1.200-Dollar-Marke

03.12.2014, 08:00  |  1499   |   |   
Obwohl der Dollarindex nahe am Fünfjahreshoch notiert, kann der Goldpreis die Marke von 1.200 Dollar bislang erfolgreich verteidigen. 
 
Im Vorfeld der morgigen Sitzungen der Bank of England und der EZB scheint sich unter den Akteuren an den Goldmärkten eine abwartende Haltung abzuzeichnen. Für die künftige Geldpolitik der Fed dürften hingegen die anstehenden Daten vom US-Arbeitsmarkt eine große Rolle spielen. Am Nachmittag steht der Monatsbericht der Researchgesellschaft ADP zur Bekanntgabe an. Am Donnerstag und Freitag folgen dann noch die wöchentlichen Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe und der Novemberbericht des US-Arbeitsministeriums. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten soll die Arbeitslosequote unverändert bei 5,8 Prozent liegen und die Zahl neuer Stellen von 214.000 auf 230.000 angestiegen sein. 
Am Mittwochvormittag präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 1,00 auf 1.200,40 Dollar pro Feinunze.
 
Rohöl: US-Lagermengen gesunken
 
Das American Petroleum Institute meldete am Dienstagabend einen markanten Rückgang der gelagerten Ölmengen um 6,5 Millionen Barrel. Am Nachmittag steht der offizielle Wochenbericht der US-Energiebehörde EIA (10.30 Uhr) an. Hier wird mit einem Anstieg um 1,75 Millionen Barrel gerechnet. Insgesamt scheinen sich die Ölmärkte nach ihrem Absacker um über 15 Prozent wieder etwas zu beruhigen. Im Zuge dieser Entwicklung hat sich die historische 20-Tage-Volatilität bei der US-Sorte WTI und bei der Nordseemarke Brent in diesem Monat ungefähr verdoppelt.
Am Mittwochvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,33 auf 67,21 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,20 auf 70,74 Dollar anzog.
 
Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Öl LagerDollarGoldGoldpreis


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer