DAX+0,58 % EUR/USD+0,69 % Gold+0,23 % Öl (Brent)+0,71 %

Erstes Bohrprogramm abgeschlossen Kibaran Resources – Fortschritte bei der Entwicklung der Graphitprovinz Merelani

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
13.01.2015, 10:47  |  983   |   

Einen Kurssprung von rund 10% legte in Australien heute die Aktie der Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX: KNL) hin. Das Unternehmen meldete, dass man mit der Entwicklung des Graphitprojekts Merelani zu einer zweiten Graphitprovinz in Tansania wie geplant vorankomme. Kibaran ist der Ansicht, dass Merelani zukünftig eine signifikante Quelle großflockigen Graphits sein wird – eines Rohstoffs, für den man im Unternehmen eine weltweit steigende Nachfrage erwartet.

Und Kibaran hat bereits Gespräche mit gleich mehreren Händlern und Endnutzern über weitere Graphitabnahme- und Vertriebsvereinbarungen aufgenommen, um ein mögliche zukünftige Produktion von Merelani ganz oder teilweise abzudecken. Diese Gespräche folgen auf den jüngsten Erfolg des Unternehmens in dieser Hinsicht – Kibaran hatte im Oktober eine Absichtserklärung über eine Abnahmevereinbarung mit der ThyssenKrupp-Tochter (WKN 750000) ThyssenKrupp Metallurgical Products GmbH über bis zu 20.000 Tonnen Graphit pro Jahr abgeschlossen. Sollte aus dieser Absichtserklärung tatsächlich eine verbindliche Vereinbarung werden und die Graphitnachfrage eine Produktionsausweitung erlauben, wäre die Entwicklung eines zweiten Produktionszentrums auf dem 100%igen Merelani-Projekt des Unternehmens bereits mit einer Abnahmevereinbarung über 10.000 Tonnen Graphit unterlegt, so das Unternehmen weiter.

Darüber hinaus setzt Kibaran die Verhandlungen zur Finalisierung einer verbindlichen Vereinbarung mit TanzaniteOne Mining („TML“) und der staatlichen Bergbaugesellschaft Tansanias (State Mining Corporation / „STAMICO“) fort, mit der die Graphit-Assets auf dem Gebiet Merelani Block C konsolidiert werden sollen. Man führt Gespräche mit allen beteiligten Parteien, darunter auch Sky Associates, einem Unternehmen, das sich im Begriff befindet, TML von Richland Resource Limited zu erwerben. Die Exklusivitätsvereinbarung, die es erlauben soll, die Vereinbarung endgültig abzuschließen, läuft im Februar dieses Jahres aus, doch Kibaran spricht bereits mit allen relevanten Parteien über eine Verlängerung dieser Exklusivitätsvereinbarung.

Um zudem die längerfristige Strategie für die Merelani-Graphitprovinz genauer bestimmen zu können, hat Kibaran auf seinen Merelani-Liegenschaften, die an die von STAMICO-TML kontrollierte Graphitlagerstätte Merelani Block C angrenzen, ein Explorationsprogramm abgeschlossen. Damit will das Unternehmen eine erste Einschätzung der bereits identifizierten Graphitvorkommen erlangen, um eine kosteneffiziente Strategie zu entwickeln, um die Assets der Graphitprovinz Merelani voranzubringen.

Das Programm bestand aus insgesamt 24 Bohrungen, mit denen drei Ziele untersucht wurden, die Kibaran zuvor identifiziert hatte. Das Unternehmen stieß dabei auf ausgedehnte Graphitvererzung über eine Gesamtstreichlänge von mehr als 2 Kilometern. Und diese Vererzung scheint mit jener übereinzustimmen, die in der angrenzenden Block C-Lagerstätte zu finden ist. Von Block C wurden Mitte der 1990er Jahre kommerzielle Mengen extrem hochgradigen, großflockigen Graphits gefördert. Kibaran rechnet in Kürze mit den Analyseergebnissen und führt zudem bereits metallurgische Tests durch.

Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen weiter an der Konsolidierung der Merelani-Provinz, indem man die Rechte an drei neuen Flächen beantragt hat, die die Graphitausdehnung im Osten der historischen Graphitmine Merelani (auf Block C) abdecken. Acht weitere Ziele wurden durch die jüngst durchgeführte, geologische Beurteilung der Region aufgespürt.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Mehr zum Thema
ParteienThyssenKrupp


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel