Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,29 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,78 % Öl (Brent)-0,79 %

Egbert Prior Hedgefondsmanager heizt BB Biotech ein

Gastautor: Egbert Prior
14.01.2015, 11:05  |  3153   |   |   

Unsere Dauerempfehlung macht Freude. 2014 mit 72% Plus der zweitbeste Wert im TecDAX – nach Dialog Semiconductor (88%). Im neuen Jahr führt BB Biotech die Performance-Hitliste sogar an. Weiterer Anstieg um 13%. Gut gelaufen, könnte man meinen und an Gewinnmitnahmen denken. Schließlich hatten wir Ihnen den Titel bereits am 10.2.2012 zu einem Kurs von 60 Euro ans Herz gelegt. Aktuell 223,40 Euro. Aber just auf diesem scheinbar luftigen Niveau überraschte vor wenigen Tagen folgende Meldung: Der New Yorker Milliardär Paul Singer, einer der erfolgreichsten Hedgefondsmanager der Welt, hat sich mit 5,5% bei der Schweizer Beteiligungsgesellschaft eingekauft. Singer, der auch schon mal als „König der Finanzgeier“ tituliert wird, tritt bei Unternehmen gerne als Aktivist auf, versucht das Management zu einem Strategiewechsel zu zwingen und hofft daraus, Kapital zu schlagen. Gerne setzt der Geldzauberer, der frühzeitig die letzte Finanzkrise voraussah, Staaten und Firmen unter Druck, die sich bis über beide Ohren verschuldet haben. Während andere Gläubiger ihre Hoffnungen längst haben fahren lassen, streicht Singer mit einer Rückzahlung der Schulden hohe Profite ein. Worauf könnte es der 70 Jahre alte Amerikaner bei BB Biotech abgesehen haben? – Es ist auffällig, daß die Beteiligungsgesellschaft trotz ihres Höhenflugs weit unter dem inneren Wert gehandelt wird. Der sogenannte net asset value beläuft sich aktuell auf 282 Euro je Aktie. Der Abschlag also satte 21%. Sie müssen nämlich wissen, daß die Kursrallye bei BB Biotech fundamental gut begründet ist. Weltweit gehen Biotechnologieunternehmen durch die Decke. Die ganze Branche erlebt einen Boom wie noch nie. Schon  sieben der weltweit zehn umsatzstärksten Medikamente werden biotechnologisch produziert. Für Gesprächsstoff sorgt die amerikanische Biotechnologiefirma Gilead. Ein neues Medikament gegen Hepatitis C soll 2014 für einen Umsatz von schätzungsweise 10 Milliarden Dollar gesorgt haben. Damit wäre Sovaldi das erfolgreichste Arzneimittel aller Zeiten. Angenehmerweise ist Gilead mit einem Anteil von 9,9% die zweitgrößte Position von BB Biotech. Das wichtigste Asset ist mit gut 12% der US-Pharmahersteller Celgene, der sich unter anderem auf Krebserkrankungen spezialisiert hat. Drittgrößter Posten ist interessanterweise Actelion (9,3%). 2011 hatte Singer vergeblich versucht, diese Schweizer Biopharmafirma zu übernehmen. Wie auch immer, möglicherweise lockte Singer die überaus großzügige Dividendenpolitik. BB Biotech verspricht seinen Aktionären eine Barausschüttung in Höhe von 5% gemessen am Aktienkurs. Ebenfalls 5% sind für Aktienrückkäufe vorgesehen. Für beide Maßnahmen steht ein üppiges Cashpolster in dreistelliger Millionenhöhe zur Verfügung. Vielleicht hat es der Hedgefondsmanager auf das Bargeld abgesehen. Fazit: Die ganze Sache bleibt spannend. Wir behalten die Aktie in unserem Musterdepot.

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Hedgefonds ManagerHohe SchuldenFondsmanagerHedgefondsMusterdepot


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Hallo Leute,
man sollte nicht in Rätseln reden,
was heißt Abspaltung und Steuern?
Was soll ein Hedgefondmanager bei BB schon bewirken?
Ich glaube nicht dass bei der BBKonzern Struktur
ein kleiner Anteilseigner etwas zu sagen hat.

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
07.10.19