DAX-0,86 % EUR/USD+0,27 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,65 %

Waldfonds - Holzfonds Droht Nordcapital Millionenverlust bei Waldgeschäften in Rumänien?

19.01.2015, 16:16  |  15611   |   |   

Dem Hamburger Emissionshaus Nordcapital aus der Unternehmensgruppe des Reeders Erck Rickmers drohen womöglich Millionenverluste bei einem Geschäft mit rumänischen Wäldern. Wie die „Welt am Sonntag“ berichtete, könnte die staatliche Forstbehörde Romsilva 5000 Hektar Wald im Wert von rund 22 Millionen Euro zurückfordern, die Nordcapital 2011 von einem rumänischen Geschäftsmann gekauft hat.

Der Geschäftspartner von Nordcapital, ein rumänischer Millionär namens Gheorghe Ceteras, ist im November von der Nationalen Anti-Korruptionsbehörde (DNA) verhaftet worden. Er soll sich den Wald mit Betrug und Bestechung angeeignet haben. Wie die „Welt am Sonntag“ weiter ausführt, habe er laut DNA zu Unrecht einen Rückerstattungsanspruch für den Wald angemeldet, den die Kommunisten vor Jahrzehnten enteignet hatten. Um seinen Anspruch durchzusetzen, habe Ceteras einem Präfekten (das Amt entspricht ungefähr einem deutschen Landrat) und einem Mitarbeiter der Forstbehörde Romsilva jeweils eine Millionen Euro gezahlt. Den entscheidenden Richter habe er mit 250.000 Euro bestochen. Danach habe er den Wald an die Hamburger verkauft. Die DNA ermittelt gegen die vier Beschuldigten und eine weitere Person. Nach Einschätzung rumänischer Journalisten müsste Romsilva den Wald zurückfordern.

Nordcapital bestätigte dem Bericht zufolge das Geschäft und die Ermittlungen. Zugleich betonte das Emissionshaus, dass Ceteras laut Grundbuch der rechtmäßige Eigentümer des Forsts aus Fichten, Buchen und Tannen gewesen sei. Eine Sprecherin teilte mit, der Fonds-Anbieter sehe deshalb keinen Anlass zu der Annahme, „dass das Eigentum nicht ordnungsgemäß erworben worden sein könnte.“ Zu möglichen Rückforderungen des Waldes äußerte sich Nordcapital nicht. Insgesamt hat Nordcapital rund 95 Millionen Euro in zwei Waldfonds in Rumänien angelegt.
 
Die Forstindustrie in Rumänien gilt bei Experten als besonders anfällig für mafiöse Strukturen. Illegales Abholzen, Schmuggel, Korruption und Betrug sind häufig. Hintermänner sind oft gut vernetzte Beamte oder Politiker, so die „Welt am Sonntag“.

Update - Statement von Nordcapital:

In einem Statement geht das Hamburger Emissionshaus Nordcapital auf die im Zuge des Artikels in der „Welt am Sonntag“ erfolgte Berichterstattung ein und teilte walllstreet:online mit: 
 
„Wir weisen darauf hin, dass Herr Gheorghe Ceteras kein Geschäftspartner von Nordcapital ist bzw. war, sondern lediglich der Verkäufer der Forstfläche Gura Teghii. Der Kontakt zwischen Verkäufer und Käufer wurde, wie bei Flächenkäufen üblich, durch einen Makler hergestellt. Nordcapital hatte weder davor noch danach geschäftliche Beziehungen zu dem Verkäufer und hat auch keine weitere Waldfläche von ihm erworben.“
 
Die Ermittlungen gegen Herrn Ceteras wurden wegen vermeintlich strafbarer Handlungen im Vorfeld des Verkaufs der Waldfläche an Nordcapital eingeleitet und stünden nicht in Verbindung mit dem Hamburger Emissionshaus. 
 
Weiter heißt es in dem Statement von Nordcapital zum Erwerb der Waldfläche: „Die Forstfläche wurde dem oben genannten Verkäufer am 12. April 2011 durch ein rechtskräftiges Urteil eines ordentlichen Zivilgerichtes zugesprochen. Der Verkäufer war der im Grundbuch eingetragene Eigentümer der vom Nordcapital Waldfonds 2 erworbenen Forstfläche. Dies wurde von zwei separaten Rechtsgutachten unterschiedlicher Kanzleien bestätigt. Erst danach, am 15. Juni 2011, hat die Käufergesellschaft die Waldfläche abschließend durch Kaufvertrag erworben. Wir sehen vor diesem Hintergrund keinen Anlass zu der Annahme, dass das Eigentum nicht ordnungsgemäß erworben worden sein könnte.“
 
Das Hamburger Emissionshaus lässt sich rechtlich von einer Kanzlei in Rumänien vertreten. Nordcapital werde „alle nötigen Schritte unternehmen, um das Fondsvermögen zu schützen.“ 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel