checkAd
Axa-Chef unterstützt EZB-Politik
Foto: Euromünze, über dts Nachrichtenagentur

Axa-Chef unterstützt EZB-Politik

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
08.02.2015, 17:28  |  1267   |   |   

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Axa-Konzernchef Henri de Castries unterstützt die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, Anleihen im Umfang von mehr als einer Billion Euro aufzukaufen. "Es ist ein Schritt in die richtige Richtung", sagte er der "Süddeutschen Zeitung" (Montagausgabe). Die Versicherer litten besonders unter den niedrigen Zinsen, die durch den EZB-Kurs hervorgerufen würden.

Deutsche Versicherer hatten die Politik zuletzt heftig kritisiert. Er sei anderer Ansicht, sagte de Castries. Erst jetzt habe die EZB alle Werkzeuge einer Zentralbank. "Sie kann Anleihen aufkaufen, behält aber eine Art Sicherheitsweste", sagte er. "Das war ein sehr kluger Schachzug von Mario Draghi." De Castries sagte, die Digitalisierung der Versicherungsbranche sei eine vorrangige Aufgabe für die Assekuranz. "Wir brauchen eine ganz neue Kultur. Wenn man so schnell sein will wie die kleinen Start-ups aus dem Silicon Valley, dann braucht man die Kultur des Silicon Valley", sagte er. Er verteidigte die Sammlung großer Datenmengen durch die Versicherer. "Je mehr Daten wir haben, je besser wir das Risiko einer Person analysieren können, umso besser können wir bei der Verhütung von katastrophalen Entwicklungen helfen", sagte er. "Die Möglichkeiten der Datenanalyse sind phänomenal. Das kann Ihr Leben deutlich verbessern und verlängern." Allerdings gebe es auch Risiken. "Das ist ein wenig so wie im Goldrausch, nur dass diesmal die Daten das Gold sind."



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Axa-Chef unterstützt EZB-Politik Axa-Konzernchef Henri de Castries unterstützt die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, Anleihen im Umfang von mehr als einer Billion Euro aufzukaufen. "Es ist ein Schritt in die richtige Richtung", sagte er …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
18:09 UhrIran: Beratungen mit EU über Atomstreit diese Woche in Brüssel
dpa-AFX | Marktberichte
18:05 UhrHellmeyer zur Türkei-Krise: Absturz der türkischen Lira: Obwohl „erhebliches Potenzial der Wirtschaft“
wallstreet:online Zentralredaktion | Interviews
17:47 UhrROUNDUP: SPD-Fraktion peilt neue Basis für Corona-Maßnahmen an
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
17:41 UhrROUNDUP 2: Corona-Zahlen steigen weiter - Regierung mahnt zur Vorsicht
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
17:38 UhrDollar: DAX legt zu - Autowerte vorn
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
17:37 UhrIndustrieländer werden Klima-Finanzierungsziel erst 2023 erreichen
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
17:05 Uhrdpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 25.10.2021 - 17.00 Uhr
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
16:15 UhrDevisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1603 US-Dollar
dpa-AFX | Marktberichte
15:45 UhrWie in einer KRISE investieren? (Interview Dr. Andreas Beck)
Marc Friedrich | Kommentare
15:27 UhrSPD erwägt Zusatz-Parteitag zur Entscheidung über Ampel-Koalition
dpa-AFX | Weitere Nachrichten